Verkehrseinschränkungen

[14.08.2019]

Sperrungen und Einschränkungen bei Verkehrs- und Wanderwegen im Zusammenhang mit „Schöna 2019“

Verkehrseinschränkungen im Übungsgebiet der Katastrophenschutzübung Schöna 2019 Karte: LDS/GeoSN

Übersichtskarte zu Verkehrseinschränkungen im Übungsgebiet der Katastrophenschutzübung Schöna 2019 (Druckversion)

Für Anwohner und Gäste des Übungsgebietes, das sich links und rechts der Elbe zwischen Gelobtbachmühle und dem Prossener Hafen erstreckt, wird es im Übungsverlauf zu Einschränkungen in der Nutzung von Verkehrs- und Wanderwegen kommen. Auch der ÖPNV wird nicht wie gewohnt funktionieren.

Es ist deshalb ratsam, so weit irgend möglich, das Übungsgebiet während des Übungsverlaufs zu meiden bzw. großräumig zu umfahren oder zu umgehen!

Mit den folgenden Einschränkungen ist sicher zu rechnen, weitere können sich im Verlauf der Übung zeitweilig ergeben:
  • Aktualisierung 14.08.2019: Ab 16.30 Uhr wird die Bahnstrecke im Elbtal zwischen Krippen und dem Haltepunkt Schöna beidseitig voll gesperrt sein. Weder Fern- noch S-Bahnzüge verkehren in dieser Zeit. Der letzte Zug fährt um 16.16 Uhr aus Schöna in Richtung Dresden ab. Danach endet und beginnt die S-Bahn am Haltepunkt Krippen. Die Sperrung des Streckenabschnitts zwischen Krippen und Schöna dauert bis gegen 24 Uhr an. Schienenersatzverkehr mit Bussen wird während der Sperrzeit ab Bad Schandau bis Schmilka Grenzübergang und in Gegenrichtung eingerichtet - dieser verkehrt nach Abfahrt vom Bahnhof Bad Schandau bis 19.20 Uhr im Halbstundentakt rechtselbig. Danach wird die Linie im Stundentakt bedient. Die Haltepunkte Schöna und Schmilka-Hirschmühle werden vom Schienenersatzverkehr nicht bedient.
     
  • Auch die Nationalparkbahnlinie U 28 (Rumburk – Sebnitz – Bad Schandau – Děčín) ist zwischen Děčín und Bad Schandau während der Übung unterbrochen. Ein Schienenersatzverkehr mit Bussen wird eingerichtet. Die Ankunfts- und Abfahrtszeiten ändern sich jedoch gegenüber dem Fahrplan der Bahn. Aktuelle Fahrplanauskünfte sind über die Internetseiten der Verkehrsträger abzurufen.                                                                                                                                                                
  • Aktualisierung 19.08.2019: Der Elbradweg linkselbig ist zwischen der S-Bahn-Station Schöna und der Brücke über den Krippenbach in der Ortslage Krippen in der Zeit von 16.00 Uhr bis 24 Uhr für jeglichen Fahrradverkehr gesperrt. Auch sonstige Freizeitaktivitäten wie Skating auf dem Elbradweg sind nicht möglich. Eine Umleitung ist vorgesehen. Diese ist jedoch topografisch anspruchsvoll, weil sie aus dem Elbtal herausführt.
     
  • Zwischen der Gelobtbachmühle (Grenze zur Tschechischen Republik) und dem Anfang der Ortslage Krippen können die aus Richtung Reinhardtsdorf und Schöna zum Elbradweg führenden Wanderwege – besonders der Hirschgrundweg -  während der Zeit der Übungshandlungen nicht begangen werden.
     
  • Rechtselbig wird es auf der B172 zwischen der ehemaligen Grenzübergangsstelle Schmilka und Prossen ab 15 und bis gegen 23 Uhr zu Verkehrsbehinderungen für private Fahrzeuge  kommen, weil hier eine große Anzahl von Einsatzfahrzeugen unterwegs ist und Rettungsfahrzeuge Verletztendarsteller in die umliegenden Krankenhäuser transportieren werden.
     
  • Aktualisierung 20.08.2019: Parkplätze sind im gesamten Übungsraum nur noch eingeschränkt verfügbar, weil dort Bereitstellungsräume für die Einsatzkräfte sowie Behandlungs- und Betreuungsplätze eingerichtet werden müssen. Nicht nutzbar sind insbesondere
     
    • alle öffentlichen Parkplätze in der Ortslage Schmilka (ab 24.08., 12:00 Uhr),
    • der Parkplatz an der Waldbadstraße in Reinhardtsdorf (ab 24.08., 08:00 Uhr),
    • Flächen am ehemaligen Wismut-Busbahnhof im Gewerbegebiet Leupoldishain (ab 24.08., 12:00 Uhr),
    • in Pirna
      • der Elbeparkparkplatz Pirna-Copitz am Uferweg
        (23.08., 08:00-19:00 Uhr und 25.08., 08:00-19:00 Uhr),
      • die Zufahrt zur Elbe von der Pratzschwitzer Straße, östlich Netto-Markt
        (23.08., 08:00-19:00 Uhr und 25.08., 08:00-19:00 Uhr),
      • der Parkplatz am DDR-Museum (Rottwerndofer Straße)
        (ab dem 23.08., 08:00 Uhr).
         
    Die Parkplätze sind zum Teil ab den frühen Morgenstunden des 25. August für die Öffentlichkeit wieder nutzbar.
  • Aktualisierung 19.08.2019: Die Elbe ist – da die Rettung von Verletzten auch über den Fluss hinweg geübt wird – für Sportboote gesperrt. Innerhalb der Strecke, die von der Fähre (Hřensko - Schöna) und der Fahrgastschiffsanlegestelle Prossen begrenzt wird sowie im Hafen Prossen ist der Verkehr mit Sportfahrzeugen zwischen 16:30 Uhr und 24:00 Uhr verboten. Bereits ab 14:00 Uhr darf von Prossen aus nicht mehr flussaufwärts in den gesperrten Abschnitt eingefahren werden. Von Hřensko aus flussabwärts dürfen ab 13:00 Uhr Kleinfahrzeuge ohne Antrieb und ab 15.00 Uhr alle anderen Arten von Sportbooten nicht in den gesperrten Abschnitt einfahren. Dass Stillliegen von Sportfahrzeugen ist in der Zeit von 15:00 Uhr bis 24:00 Uhr zwischen Elbe-km 2,00 und Elbe-km 13,40 sowie im Hafen Prossen nur an genehmigten Anlegestellen gestattet.
     
  • Im Luftraum über dem Übungsgebiet ist während der Übung Privatpersonen der Betrieb von unbemannten Luftfahrtsystemen - insbesondere Drohnen - und Flugmodellen verboten.

Bitte informieren Sie sich rechtzeitig über die für die Übungszeit geltenden Änderungen und Einschränkungen beim Öffentlichen Personennahverkehr anhand der Mitteilungen und Informationen des VVO, der DB, der RVSOE und der Sächsischen Dampfschifffahrt!