Aktuelles

[28.07.2017]

Sonderlandeplatz Klix (EDCI)

Änderungen am Flugplatz Klix genehmigt!

Luftbild vom Flugplatz Klix während einer Luftfahrtveranstaltung

Die Landesdirektion Sachen hat nach Abschluss des Genehmigungsverfahrens die vom "aeroteam Klix Segelflugclub e. V." beantragten Änderungen am Sonderlandeplatz Klix mit Entscheidung vom 28. Juli 2017 genehmigt. In dem Zusammenhang wurde die luftrechtliche Genehmigung aus redaktionellen Gründen und zur Klarstellung neu gefasst.

Die genehmigten Änderungen waren notwendig, da einzelne Flurstücke im Nordteil des Flugplatzes aus dem Areal ausgegliedert werden mussten. Die Betriebsflächen, wie: Start- und Landebahn(en), Flugzeug- und Windenschleppstrecken (Planzeichnung Nr. 1) mussten deshalb im Südteil neu geordnet und der beschränkte Bauschutzbereich verschoben werden. Bedingt durch die lage- und höhenmäßig festgelegten Ausnahmen im Bauschutzbereich innerhalb und außerhalb des Flugplatzgebietes  (Planzeichnung Nr. 2) können nunmehr Bauwerke auch ohne Zustimmung/Genehmigung der Luftfahrtbehörde errichtet werden. Dadurch werden die jeweiligen Genehmigungsverfahren für die Errichtung von Bauwerken sowohl bei der Luftfahrtbehörde als auch bei der zuständigen Bauaufsicht vereinfacht und optimiert.

Mit der Änderungsgenehmigung ist damit der Sonderlandeplatz Klix als sächsische Hochburg des Segelflugsportes und als traditionsreicher Austragungsort von nationalen und internationalen Wettbewerben langfristig gesichert.

Der Genehmigungsbescheid wird in der Gemeindeverwaltung in 02694 Großßdubrau, Ernst-Thälmann-Straße 9 , 14 Tage lang zur Einsicht ausgelegt. Die Bekanntmachung der Entscheidung vom 28. Juli 2017 mit Anlagen kann auch an der Stelle eingesehen werden.