Aktuelles

[01.09.2017]

Bekanntmachung in den Nachrichten für Luftfahrer und Internetseite vom Luftfahrt-Bundesamt

Luftfahrt-Bundesamt (LBA) legt Form der Bescheinigung zum Kenntnisnachweis für Steuerer von unbemannten Fluggeräten fest und veröffentlicht die "Anerkannten Stellen"


Nach den neuen Bestimmungen in der Luftverkehrs-Ordnung (LuftVO; s. hier) für den Betrieb von Flugmodellen und unbemannten Luftfahrtsystemen (Drohnen) mit einer Startmasse von mehr als 2 kg muss der Steuerer ab dem 1. Oktober 2017 eine Bescheinigung zum Nachweis ausreichender Kenntnisse und Fertigkeiten von der zuständigen Stelle besitzen (§ 21a Absatz 4 Satz 3 Nr. 2 LuftVO). Das zuständige Luftfahrt-Bundesamt (LBA) hat jetzt die Form dieser Bescheinigung festgelegt und in den Nachrichten für Luftfahrer im Teil 2 bekanntgegeben (s. NfL 2-347-17).

Gleichzeitig veröffentlicht das LBA fortlaufend diejenigen Stellen, die für die Ausstellung der o. g. Bescheinigung von dieser Bundesbehörde anerkannt wurden (§ 21 d Abs. 2 LuftVO). Sie finden die Liste hier.