Aktuelles

[03.04.2020]

Corona-Pandemie

Informationsblatt für Flugschüler*innen, Pilot*innen, Prüfer*innen

zur Allgemeinverfügung zur Verlängerung der Gültigkeit von Rechten, Berechtigungen, Zertifikaten, Zeugnissen, Eintragungen und (Gültigkeits-) Zeiträumen gemäß Artikel 71 Absatz 1 der Verordnung (EU) Nr. 2018/1139 begründet in der Corona-Pandemie
Die aktuelle COVID-19-Pandemie hat zur Schließung zahlreicher Einrichtungen sowie der Beschränkung der Bewegungsfreiheit geführt. Dadurch bedingt haben Pilot*innen teilweise keinen Zugang zu Ausbildungsorganisationen, Prüfungseinrichtungen, Flugplätzen und Luftfahrzeugen oder sie können Lehrberechtigte und Prüfer*innen nicht rechtzeitig erreichen. Bei vielen Pilot*innen führt dies zu ablaufenden Fristen, Gültigkeitsdaten oder dem Nichterfüllen von Ausübungsvoraussetzungen für Berechtigungen.

Um die Auswirkungen dieser Pandemie so gering wie möglich zu halten und einen anschließenden Stau bei der Verlängerung oder Erneuerung von Gültigkeiten oder Ausübungsvoraussetzungen von Berechtigungen sowie dem Wiederholen von Prüfungen oder Ausbildungslehrgängen zu vermeiden, wurde(n) Allgemeinverfügungen auf Basis des Artikel 71 Absatz 1 der Verordnung (EU) Nr. 2018/1139 erlassen. Demnach können Mitgliedstaaten im Falle dringender unvorhersehbarer Umstände Ausnahmen von den geltenden Anforderungen gemäß Kapitel III erlassen. Die Mitgliedstaaten erhalten hierbei keine bindenden Vorgaben durch die Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA), sondern entscheiden eigenverantwortlich.

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hat in Abstimmung mit den Landesluftfahrtbehörden, dem Luftfahrt-Bundesamt und anderen Beteiligten ein Informationsblatt erarbeitet, welches neben der sächsischen Allgemeinverfügung als Anlage(n) zum Downloaden bereitgestellt sind.

Anlagen: