Pressemitteilungen 2012 [LDL]

[011/2012 - 29.02.2012]

BMW kann Leipziger Standort weiter ausbauen

Landesdirektion genehmigt Presswerkerweiterung
Die Landesdirektion Leipzig hat der BMW AG für das Werk am Standort Leipzig die immissionsschutzrechtliche Genehmigung für die Erweiterung des Presswerkes erteilt.
 
Nachdem die Landesdirektion mit der Ausreichung einer Genehmigung am 03.02.2012 die genehmigungstechnischen Voraussetzungen für die bauliche Realisierung des Vorhabens zur Produktion des elektrisch angetriebenen Mega-City-Vehycle (MCV) am Standort Leipzig geschaffen hatte, wird von BMW auch der weitere Ausbau des bestehenden Werkes betrieben.
 
Diese Erweiterungen des BMW Werkes Leipzig erfolgen unter Beibehaltung der Gesamtkapazität des Werkes und der Kapazität der Rohkarossenfertigung. Sie dienen zur Sicherung der Erweiterung der Modellpalette der hier produzierten Fahrzeuge und gewährleisten eine Verbesserung der Fertigungstiefe am Standort Leipzig.
 
Die Antragsunterlagen wurden im Rahmen eines immissionsschutz- rechtlichen Genehmigungsverfahrens unter Einbeziehung der zuständigen Fachbehörden geprüft.
 
Nebenbestimmungen im Genehmigungsbescheid, deren Einhaltung behördlich überwacht werden, sollen sicherstellen, dass die Anlage bestimmungsgemäß betrieben wird und insbesondere die einschlägigen Vorschriften zur Gewährleistung des Lärmschutzes eingehalten werden. Darüber hinaus wurden die Auswirkungen des Vorhabens auf die Umwelt durch eine Umweltverträglichkeitsprüfung untersucht. Im Ergebnis konnte  festgestellt werden, dass das Vorhaben keine nachhaltigen Auswirkungen auf Natur und Landschaft, Gewässer, Boden, Klima und Luft sowie Menschen, Sach- und Kulturgüter haben wird.