Pressemitteilungen 2005 [LDC]

[79/2005 - 12.10.2005]

Crimmitschauer Gewerbegebiet wird erweitert


RP Chemnitz bewilligt Fördermittel von reichlich 2 Mio. € ab 2007 – Erfreulicher Auslastungsgrad von knapp 90 Prozent
Für die Jahre 2007 und 2008 bewilligt das Regierungspräsidium Chemnitz mit kürzlich erlassenem Bescheid der Großen Kreisstadt Crimmitschau für die Erweiterung ihres Industrie- und Gewerbegebietes an der Glauchauer Landstraße Fördermittel in Höhe von 2.064.700,00 €. Diese stammen aus dem Programm der Gemeinschaftsaufgabe (GA) "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur".

Da die Erschließungsleistungen bereits in den Jahren 2005 und 2006 erfolgen, geht die Große Kreisstadt Crimmitschau finanziell zunächst in Vorleistung.

Die Erschließung des Industrie- und Gewerbegebietes an der Glauchauer Landstraße erfolgte zwischen 1991 und 1994 auf einer Fläche von ca. 60 Hektar. Dafür sind bereits in den 90er Jahren GA-Mittel bewilligt worden.

Gegenwärtig ist dieses Gebiet zu 87,7 Prozent ausgelastet, davon zu 57 Prozent mit förderfähigen Unternehmen. In den insgesamt 58 im Gewerbegebiet ansässigen Unternehmen sind etwa 1.660 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer beschäftigt.

Bis Ende diesen Jahres wird sich der Auslastungsgrad auf 89,5 Prozent erhöhen.

Deshalb will die Stadt Crimmitschau das o. g. Gebiet um ca. 16,4 Hektar erweitern. Dies wird in mehreren Bauabschnitten erfolgen.
 
Der jetzt zur Förderung beantragte 1. Bauabschnitt umfasst eine Fläche von ca. 9,2 Hektar. Noch im Jahre 2005 erfolgt die Bodenregulierung, im Jahre 2006 werden dann die weiteren Erschließungsarbeiten folgen.