Pressemitteilungen 2005 [LDC]

[57/2005 - 04.08.2005]

Ausstellung “Chemnitzer Frauen“ im Regierungspräsidium

Beate Knappe und Ulf Dahl zeigen Porträtfotos von 1990 und 2005
Im Foyer und weiterführend im Gang des rechten Seitenflügels des Regierungspräsidiums Chemnitz wird seit Anfang der Woche die Sonderausstellung "Frauen in Chemnitz" im Rahmen der Reihe "Chemnitzer Köpfe" gezeigt. Die Porträtfotos der Düsseldorfer Fotografin Beate Knappe aus dem Jahr 1990 zeigen ehemalige Mitarbeiterinnen ortsansässiger Betriebe. Ulf Dahl, Fotograf aus Chemnitz hat sich 2005 auf die Suche nach den damals porträtierten Chemnitzerinnen gemacht. Seine farbigen Fotos werden den künstlerischen Schwarz-Weiß-Studien der Wendezeit gegenübergestellt und dokumentieren die Veränderungen der letzten fünfzehn Jahre.
 

Die Präsentation der Porträts konnte mit freundlicher Unterstützung der "Freien Presse", der Stadtbibliothek und der Stadt Chemnitz realisiert werden.
 

Die Suche nach den Porträtierten ist noch immer nicht abgeschlossen. Gerne werden Hinweise auf die abgebildeten Frauen im "Blick"-Shop in der Brückenstraße, in der Stadtredaktion der "Freien Presse" und auch am Foyertresen des Regierungspräsidiums, Altchemnitzer Straße 41 entgegengenommen.
 

Die Ausstellung steht bis zum "Tag der deutschen Einheit" Anfang Oktober allen Interessierten von Montag bis Donnerstag von 8:00 bis 18:00 Uhr und am Freitag von 8:00 bis 16:00 offen.

Zum Abschluss der Präsentation Ende September/Anfang Oktober kommt es während einer Finissage zu einem öffentlichen Wiedersehen der Düsseldorfer Fotografin Beate Knappe mit hoffentlich vielen von ihr porträtierten Chemnitzerinnen. Der genaue Termin des Ausstellungsschlusses wird noch in der Presse bekannt gegeben.