Freie Stellen

[22C/03/18 - 06.02.2018]

Stellenausschreibung zwei Sachbearbeitungsstellen im Referat 22.1 - Sozialförderung und Öffentliches Gesundheitswesen - in der Dienststelle Chemnitz

In der Landesdirektion Sachsen, Dienststelle Chemnitz, sind ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt im Referat 22.1 – Sozialförderung und Öffentliches Gesundheitswesen – zwei Sachbearbeitungsstellen befristet bis 31. Dezember 2018 nach § 14 Abs. 2 Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG) in Vollzeit zu besetzen.

Zu den Arbeitsaufgaben gehören insbesondere:
Bearbeitung von Fördermittelverfahren im Referat 22.1 (Vollzug der Richtlinie des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Verbraucherschutz zur Förderung der selbstbestimmten Teilhabe von Menschen mit Behinderungen):
  • Bearbeitung von Förderentscheidungen,
  • Verwendungsnachweisprüfung,
  • Bearbeitung von Widerspruchsverfahren,
  • Bearbeitung von Anfragen, Beschwerden und Petitionen,
  • Wahrnehmung der Haushaltsüberwachungs- und Zahlungsfunktion. 

Zwingende Voraussetzungen für die Tätigkeiten sind (bitte Nachweis beifügen):
  • ein mit einem Bachelor- oder diesem entsprechenden Diplomgrad abgeschlossener Hochschulstudiengang Allgemeine Verwaltung an einer Verwaltungshochschule in Deutschland oder
  • ein mit einem Bachelor- oder diesem entsprechenden Diplomgrad abgeschlossener sonstiger rechts- oder verwaltungswissenschaftlicher Hochschulstudiengang oder
  • eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachwirt/-in oder
  • der erfolgreiche Abschluss der Angestelltenprüfung II oder
  • der erfolgreiche Abschluss zum/r Verwaltungs-Betriebswirt/in (VWA) mit mehrjähriger Berufserfahrung in Behörden der öffentlichen Verwaltung.

Von Vorteil sind:
  •  Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung sowie im oben genannten Aufgabengebiet,
  • ein sicherer Umgang mit Microsoft Office (Word, Excel etc.),
  • Kenntnisse im Vorgangsbearbeitungssystem Fördermittelverwaltung (FMV),
  • Kenntnisse im Verwaltungsrecht und im Zuwendungsrecht. 

Im Rahmen Ihrer Tätigkeit werden erwartet:
  • ein hohes Maß kommunikativer und sozialer Kompetenz,
  • die Fähigkeit zur Einarbeitung in neue Arbeitsgebiete und komplexe Sachverhalte,
  • die Fähigkeit, auch komplexe Sachverhalte auf das Wesentliche zu reduzieren und ergebnisorientiert zu arbeiten,
  • gutes Urteilsvermögen. 

Die zu besetzende Stelle ist der ersten Einstiegsebene der Laufbahngruppe 2 (ehemals gehobener Dienst) zugeordnet und mit der Entgeltgruppe 9 TV-L bewertet.

Die Befristung erfolgt nach § 14 Abs. 2 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes. Bewerberinnen und Bewerber, welche bereits in einem Beschäftigungsverhältnis mit dem Freistaat Sachsen gestanden haben, können für die Stellenbesetzung nicht berücksichtigt werden. Ausbildungszeiten sowie Zeiten im Beamtenverhältnis auf Widerruf beim Freistaat Sachsen sind hiervon ausgenommen.
 
Auf die bevorzugte Berücksichtigung von schwerbehinderten Menschen bei Vorliegen gleicher Eignung wird geachtet. Schwerbehinderte Menschen oder ihnen gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber, die die o. g. Voraussetzungen erfüllen, werden daher ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Der Bewerbung ist ein Nachweis der Schwerbehinderung oder Gleichstellung beizufügen.

Soweit Sie die vorgenannten Voraussetzungen erfüllen, bitten wir Sie um Zusendung Ihrer aussagefähigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennziffer 22C/03/18 bis 19. Februar 2018
 
an die
Landesdirektion Sachsen
Referat Personal
Altchemnitzer Straße 41
09120 Chemnitz
 
bzw. per E-Mail an bewerbungen@lds.sachsen.de
Bitte beachten: Es können dabei nur Anhänge im pdf-Format bearbeitet werden.
 
Als Ansprechpartner steht Ihnen Frau Meyer, Telefon: 0371 532-1127 zur Verfügung.