Pressemitteilungen 2006 [LDD]

[62/2006 - 22.12.2006]

DVB-Betriebshof Reick wird umfassend modernisiert

RP Dresden fördert ÖPNV-Infrastruktur in der Landeshauptstadt noch 2006 mit knapp 9 Mio. Euro

Das Regierungspräsidium Dresden (RP) fördert mit der Gesamtsumme von 8,9 Mio. Euro bis zum Jahresende 2006 den Neubau des Betriebshofes Reick der Dresdner Verkehrsbetriebe AG (DVB). Die Zuwendung wird aus Mitteln des Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetzes mit dem Zweck der Förderung des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) zur Verfügung gestellt.

Die Fördersumme deckt 75 Prozent der 2006 zuwendungsfähigen Ausgaben für den Betriebshof ab. Im Rahmen der Projektförderung für Reick sind der DVB weitere Mittel in Höhe von bis zu knapp 8 Mio. Euro für die Jahre 2007 und 2008 in Aussicht gestellt.

Mit der Förderung durch das Regierungspräsidium ist die Auflage einer fünfundzwanzigjährigen Nutzung der baulichen Anlagen für den ÖPNV durch die DVB verbunden.

Durch die Erneuerung des Betriebshofes Reick wird neben der stark überalterten Baussubstanz auch dem überwiegenden Einsatz moderner Niederflurtrams Rechnung getragen. Deren Instandhaltung bedarf einer neuen technologischen und technischen Wartungsumgebung.

Mit dem Neubau des Betriebshofes erfolgt zugleich die völlige Erneuerung seiner Infrastruktur sowie der unterirdischen Versorgungsleitungen. Zum Neubauvorhaben gehören u. a. eine Abstellhalle für bis zu 45 Trams, sieben Busparkplätze, ein neues Fahrdienstgebäude, eine neue Servicehalle mit integrierter Tramwaschanlage sowie ein Gleichrichterunterwerk für getrennte Stromversorgung zwischen Bahnstrecke und Betriebshof. Außerdem richtet die DVB für ihre Gleisbauwerkstatt ein neues Freilager und zwei Kranports für die Unterstellung von Mobilkranen ein.

Im Zuge der gleichzeitig zu erneuernden Gleis- und Weichenanlage vor und innerhalb des Betriebshofes werden die Einfahrt von der Mügelner zur Niedersedlitzer Straße verlegt, die Ausfahrt zukünftig zweigleisig geführt und die Abstellgleise überdacht. Ein Umfahrungsgleis sowie Rangierweichen für wendende Trambahnen im Inneren des Betriebshofes runden das Bauvorhaben ab.

Der Betriebshof Reick stellt als Knotenpunkt wichtiger Linien einen sehr wirtschaftlichen Standort dar. Mit dem Neubau wird die Konzentration der Abstellkapazitäten der DVB auf nur noch drei Straßenbahnbetriebshöfe (Gorbitz, Trachenberge, Reick) abgeschlossen.