Pressemitteilungen 2017

[019/2017 - 17.03.2017]

Landkreis Zwickau erhält Fördermittel für die Rekultivierung der ehemaligen Fäkaliendeponie Lauenhain

Landesdirektion Sachsen gewährt Förderung von mehr als 2,2 Millionen Euro
Die Landesdirektion Sachsen stellt dem Landkreis Zwickau für die Sicherung und Rekultivierung der ehemaligen Fäkaliendeponie Lauenhain/Dänkritz Fördermittel in Höhe von 2,22 Millionen Euro zur Verfügung. Diese Mittel werden durch den Freistaat Sachsen im Rahmen der Richtlinie Inwertsetzung von belasteten Flächen ausgezahlt.

Der Fördersatz beträgt bei dieser Maßnahme 90 Prozent.

Die Deponie Lauenhain befindet sich nördlich der Stadt Zwickau und umfasst ein zehn Hektar großes Gelände. Von 1983 bis 1996 wurden auf diesem Areal insgesamt 18.795 Kubikmeter Fäkalien abgelagert.

Im Rahmen von Untersuchungen wurden im Boden Schwermetalle vorgefunden. Zudem wurde die Belastung des Grundwassers mit Chlorid, Kupfer, Nickel, Zink und Arsen festgestellt. Die Verunreinigungen resultieren aus den Fäkalschlammablagerungen.

Die fachgerechte Sanierung des Standortes ist nun in zwei Abschnitten über einen Zeitraum von vier Jahren vorgesehen.