Freie Stellen

[KZ64C0117 - 15.03.2017]

Stellenausschreibung zwei Stellen als Bürosachbearbeiter/in im Referat 64 - Zentrale Erstaufnahme und landesinterne Verteilung - Dienststelle Chemnitz

STELLENAUSSCHREIBUNG
(Kennziffer 64C/01/17)

In der Landesdirektion Sachsen, Dienststelle Chemnitz, sind ab dem
nächstmöglichen Zeitpunkt in der Abteilung 6 -Asyl und Ausländerrecht -im Referat 64 – Zentrale Erstaufnahme und landesinterne Verteilung – zwei Stellen als Bürosachbearbeiterin / Bürosachbearbeiter befristet bis zum 31. Dezember 2018 in Vollzeit zu besetzen.

Die Abteilung 6 – Asyl und Ausländerrecht – der Landesdirektion Sachsen bildet die Zentrale Ausländerbehörde (ZAB) des Freistaates Sachsen.
 
Als solche ist die Zentrale Ausländerbehörde (ZAB) Aufnahmeeinrichtung im Sinne des Asylgesetzes. Die ZAB ist u.a. sachsenweit zuständig für die Erstaufnahme und Verteilung von Asylbewerbern sowie die Verteilung unerlaubt eingereister Ausländer. Ferner ist sie zuständig für die Organisation und Durchführung von aufenthaltsbeendenden Maßnahmen bei vollziehbar ausreisepflichtigen abgelehnten Asylbewerbern.
 
Zu Ihren Arbeitsaufgaben im Bereich Dokumentenmanagement gehören insbesondere:
 
  • Dokumentenverwaltung über Identitätsnachweise, d.h. insbesondere: 
  • Übernahme, Digitalisierung der Dokumente, einschl. Datenpflege
  • Dokumentenversand und Dokumentenabforderung von anderen Behörden
  • Auskunftserteilung zu Identitätsdokumenten
  • Anforderung von Übersetzungen zu Identitätsdokumenten
  • Prüfung auf Indizien für eine Fälschung bei Identitätsdokumenten 

Voraussetzung für die zu besetzende Stelle ist:
 
  • erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r oder
  • Fachangestellte/r für Bürokommunikation oder
  • oder zum/r Verwaltungswirt/in (Laufbahnausbildung für die Laufbahn-gruppe 1, Einstiegsebene 2, Fachbereich Allgemeine Verwaltung) oder
  • eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur/m Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement mit dem Nachweis der Wahlqualifikation „Verwaltung und Recht“ oder
  • ein erfolgreicher Abschluss der Angestelltenprüfung I oder
  • eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum/r Rechtsanwalts- oder Justizfachangestellten oder
  • eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum/r Facharbeiter/in für Schreibtechnik bzw. eine andere kaufmännische Ausbildung mit mehrjähriger Berufserfahrung in Behörden der öffentlichen Verwaltung

Von Vorteil sind:
 
  • Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung
  • Berufserfahrung in o.g. Aufgabengebiet
  • Kenntnisse im Ausländer- und Asylverfahrensrecht  

Im Rahmen Ihrer Tätigkeit werden erwartet:
 
  • die Fähigkeit, Kontakt- und Gesprächssituationen sicher und souverän zu bestehen und auf Stress und Belastungen angemessen zu reagieren
  • ein hohes Maß an sozialer Kompetenz
  • Entscheidungsfähigkeit und Organisationsgeschick 

Im Rahmen dieser Tätigkeit in der Zentralen Ausländerbehörde ist eine Hepatitis-Impfung (Hepatitis A und B) erforderlich. Sollte dieser Impfschutz nicht vorhanden sein, ist die Bereitschaft zu einer entsprechenden Impfung erforderlich.

Die zu besetzende Stelle ist der zweiten Einstiegsebene der Laufbahngruppe 1 (ehemals mittlerer Dienst) zugeordnet. Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 5 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TV-L).

Die Befristung erfolgt nach § 14 Abs. 2 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes. Bewerberinnen und Bewerber, welche bereits in einem Beschäftigungsverhältnis mit dem Freistaat Sachsen gestanden haben, können für die Stellenbesetzung nicht berücksichtigt werden. Ausbildungszeiten sowie Zeiten im Beamtenverhältnis auf Widerruf beim Freistaat Sachsen sind hiervon ausgenommen.

Auf die bevorzugte Berücksichtigung von schwerbehinderten Menschen bei Vorliegen gleicher Eignung wird geachtet. Schwerbehinderte Menschen oder ihnen gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber, die die o. g. Voraussetzungen erfüllen, werden daher ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Der Bewerbung ist ein Nachweis der Schwerbehinderung oder Gleichstellung beizufügen.

Soweit Sie die vorgenannten Voraussetzungen erfüllen, bitten wir Sie um Zusendung Ihrer aussagefähigen Bewerbungsunterlagen unter der Kennziffer 64C/01/17 bis 29. März 2017
 
an die
Landesdirektion Sachsen
Referat Personal
Altchemnitzer Straße 41
09120 Chemnitz

bzw. per E-Mail an bewerbungen@lds.sachsen.de

Als Ansprechpartner steht Ihnen Frau Spichtinger, Telefon 0371/532-2925, zur Verfügung.