Aktuelles

[15.03.2018]

Åsne Seierstad erhält den Buchpreis zur Europäischen Verständigung 2018

Die norwegische Schriftstellerin und Journalistin Åsne Seierstad wurde am Vorabend der Leipziger Buchmesse für Ihr Werk »Einer von uns. Die Geschichte eines Massenmörders«, Verlag Kein & Abe, 2016, mit dem Buchpreis zur Europäischen Verständigung 2018 ausgezeichnet.
In der Begründung der Jury heißt es:

Die Lektüre von "Einer von uns" lastet schwer. Åsne Seierstad schreibt seit vielen Jahren aus den Krisengebieten der Welt, aus Tschetschenien, Serbien, Afghanistan, Syrien... Am 22. Juli 2011 aber ist sie in ihrem Heimatland und erlebt den Terroranschlag auf das Regierungsviertel von Oslo und das unfassbare Massaker auf der Insel Utoya. 77 Menschen sterben. Das alles geplant und ausgeführt von einem einzigen Mann, Anders Breivik. Sein Ziel: die "Unabhängigkeit Europas". Seine Feinde: der Islam und die "radikalfeministische Agenda" ...
Weiterlesen

© 2018 Stadt Leipzig

Biografie : Wikipedia

Der mit 20.000 Euro dotierte Preis wird seit 1994 verliehen und ist einer der wichtigsten Literaturauszeichnungen Deutschlands.