Aktuelles

[04.09.2018]

E-Medien in der Bibliothek - mein gutes Recht!

Kampagne gegen digitales Windowing
2014_dbv_eMedienDie europaweite Kampagne »The Right to E-Read« soll sowohl Bibliotheksnutzer als auch Entscheidungsträger in Politik und Verwaltung auf rechtliche Probleme bei der Bereitstellung elektronischer Medien in Bibliotheken aufmerksam machen.

Ins Leben gerufen wurde diese Initiative von EBLIDA, dem Europäischen Verband der Bibliotheks-, Dokumentations- und Informationsverbände.

Der Deutsche Bibliotheksverband e.V. koordiniert ihre Durchführung in Deutschland unter dem Titel »E-Medien in der Bibliothek - mein gutes Recht!«

Renomierte Verlage und Verlagsgruppen sind dazu übergegangen, neunmonatige Sperrfristen für die E-Medien-Ausleihe in Bibliotheken (Windowing) einzuführen. Helfen Sie mit, dieser Entwicklung entgegenzuwirken! Treten Sie mit Nutzern und Besuchern in Dialog! Machen Sie in der Bibliothek auf diese Problematik aufmerksam!
 
Offizielle Plakate, Postkarten, Logos, Flyer usw. zur Initiative „E-Medien in der Bibliothek – mein gutes Recht!“ stehen auf der dbv-Website zum kostenlosen Herunterladen und Ausdrucken bereit.

Onleihe-Anwender haben die Möglichkeit, kostenlos einen verlinkten Hinweis mit dem Logo der dbv-Kampagne „E-Medien in der Bibliothek – mein gutes Recht!“ in die Startseite Ihrer Onleihe zu integrieren. Beantragen Sie den Button bis zum 31.10.2018 über das Ticketsystem der Divibib.

Der dbv hat ein Musterschreiben an die Bundestagsabgeordnete vorbereitet, mit dem sich Nutzer an die Wahlkreisabgeordneten wenden können.