Blickpunkt Bibliotheken

[16.05.2019]

Kreisergänzungsbibliothek Mittelsachsen mit neuem Bücherbus unterwegs

Offizielle Übergabe der neuen Fahrbibliothek in Hainichen:
Gabriele Hohmann, Leiterin der Kreis- und Fahrbibliothek Hainichen berichtet
Fahrbibliothek Hainichen 2 © Landesfachstelle für Bibliotheken   Fahrbibliothek Hainichen © Bianka Behrami - FOTO.GRAFIK.ART.
© Landesfachstelle für Bibliotheken
 
  © Bianka Behrami - FOTO.GRAFIK.ART.
Fahrbibliothek Hainichen© Landesfachstelle für Bibliotheken   Fahrbibliothek Hainichen© Landesfachstelle für Bibliotheken
© Landesfachstelle für Bibliotheken   © Landesfachstelle für Bibliotheken

Anlässlich dieses Ereignisses hatten wir langjährige Leser, Förderer, Aufsichtsräte, die Bürgermeister der Gemeindebibliotheken und maßgeblich an der Umsetzung des Busses beteiligte Personen für den 29. April 2019, 11.00 Uhr zur offiziellen Einweihung nach Hainichen eingeladen.
 
Landrat Matthias Damm ließ es sich nicht nehmen, den Bus persönlich vorzufahren, um die Schüssel an Geschäftsführerin Kathrin Hillig und Bibliotheksleiterin Gabriele Hohmann zu übergeben.
 
Anschließend konnten unsere Gäste bei einem kleinen Imbiss miteinander ins Gespräch kommen und sich  die neue Fahrbibliothek auch von innen anschauen.
 
Das Team der Bibliothek führte interessierte Gäste durch den Bus und beantwortete gern alle Fragen.
 
Die neue Fahrbibliothek soll im gesamten Landkreis auch für Veranstaltungen bzw. zur Integration in lokale  und regionale Veranstaltungsformate eingesetzt werden.
Damit trägt die Fahrbibliothek maßgeblich dazu bei, das kulturelle Angebot des Landkreises zu bereichern und die Betreuung auf dem Land auch im Hinblick auf die Leseförderung von Kindern und Jugendlichen zu gewährleisten. Die „Lesebienchen-Tour“, ein besonderes Angebot für Kindergärten der Region, erfreut sich großer Beliebtheit und soll zukünftig auch für Grundschulen mit speziellen Projekten zur Leseförderung ausgebaut werden.
 
Die Fahrbibliothek eignet sich hervorragend für kleinere Veranstaltungen, da sie neben der Ausstattung mit Medien, über einen Beamer, eine Leinwand und Sitzkissen verfügt.
 
Bisher haben die Einwohner von 27 Kommunen an 46 Haltepunkten die Möglichkeit eine Vielzahl von  Medien auszuleihen. Nicht nur Printmedien für alle Altersgruppen und aller Genres, auch E- books und Hörbücher stehen zu Ausleihe bereit. Die Fahrbibliothek ergänzt hervorragend die stationären nebenamtlich geführten Gemeindebibliotheken und sichert so ein relativ dichtes Netz der Bibliotheksversorgung auch außerhalb der Städte.
 
Die Firma Deckwerth aus Wurzen übernahm die Konstruktion und die Entwicklung des Busses. Es bedurfte einer mehrmonatigen Spezialanfertigung, um der modernen mobilen Bibliotheksarbeit gerecht zu werden.
Die liebevolle Außengestaltung des Busses hat die Firma FOTO.GRAFIK.ART aus Penig übernommen. Inhaberin Bianka Behrami hat eine, speziell auf unsere Wünsche abgestimmte Zeichnung entworfen und dem Bus damit ein unverwechselbares Gesicht verliehen.
 
Das Auftragsvolumen beläuft sich auf etwa 244.000 Euro. 50% der Kosten wurden über investive Verstärkungsmittel des Freistaates Sachsen finanziert, ausgereicht über den Kulturraum Erzgebirge-Mittelsachsen.