Autobahnen

[11.07.2019] [C32-0513.25/1/63 ]

über die Planfeststellung für das Bauvorhaben

A 72 Chemnitz – Leipzig, Abschnitt 1.1; Autobahnkreuz Chemnitz –
Anschlussstelle A 72 / S 242 bei Hartmannsdorf - 8. Planänderung

- Auslegung des Planfeststellungsbeschlusses -
Der Planfeststellungsbeschluss der Landesdirektion Sachsen vom 18. April 2019 - Gz.: C32-0513.25/1/63 -, der das o. a. Bauvorhaben betrifft, liegt (einschließlich Rechtsbehelfsbelehrung) mit einer Ausfertigung des festgestellten Planes in der Zeit vom 11. Juli 2019 bis einschließlich 25. Juli 2019

in der Gemeindeverwaltung Hartmannsdorf, Bauamt (Zimmer 7), Untere Hauptstr. 111 in 09232 Hartmannsdorf, während der Dienststunden
 
Montag 09:00 – 12:00 Uhr und 13:00 bis 16:00 Uhr
Dienstag 09:00 – 12:00 Uhr und 13:00 bis 16:00 Uhr
Donnerstag 09:00 – 12:00 Uhr und 13:00 bis 18:00 Uhr
Freitag 09:00 – 11:00 Uhr
 
in der Gemeindeverwaltung Taura, Sekretariat, Zimmer 4, Köthensdorfer Straße 1, 09249 Taura, während der Dienststunden
 
Montag 09:00 – 12:00 Uhr
Dienstag 13:00 – 18:00 Uhr
Donnerstag 09:00 – 12:00 Uhr und 13:00 – 18:00 Uhr
 
in der Stadtverwaltung Frankenberg, Bauamt, Zimmer 208, Markt 15, 09669 Frankenberg/Sa., während der Dienststunden
 
Montag 09:00 - 12:00
Dienstag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 17:30 Uhr
Donnerstag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 17:30 Uhr
Freitag 09:00 - 12:00 Uhr
 
in der Stadtverwaltung Limbach-Oberfrohna, Fachbereich Stadtentwicklung/Stadtplanung, Zi. F 112, Rathausplatz 1 in 09212 Limbach-Oberfrohna, während der Dienststunden
 
Montag 09:00 – 12:00 Uhr und 13:00 bis 15:00 Uhr
Dienstag 09:00 – 12:00 Uhr und 13:00 bis 18:00 Uhr
Donnerstag 09:00 – 12:00 Uhr und 13:00 bis 16:00 Uhr
Freitag 09:00 – 12:00 Uhr
 
in der Stadtverwaltung Chemnitz Stadtplanungsamt, Neues Technisches Rathaus, Raum B 527, Friedensplatz 1, 09111 Chemnitz, während der Dienststunden
Montag 08:30 - 12:00 Uhr
Dienstag 08:30 - 12:00 Uhr und 13:00 - 15:00 Uhr
Mittwoch 08:30 - 12:00 Uhr und 13:00 -16:00 Uhr
Donnerstag 08:30 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
 
zu jedermanns Einsicht aus.

Der Planfeststellungsbeschluss wird den Beteiligten über deren Einwendungen entschieden worden ist, zugestellt.

Mit Ende der Auslegungsfrist gilt der Beschluss den übrigen Betroffenen gegenüber als zugestellt, § 1 Satz 1 des Gesetzes zur Regelung des Verwaltungsverfahrens- und des Verwaltungszustellungsrechts für den Freistaat Sachsen (SächsVwVfZG) in Verbindung mit § 17 Satz 3 Bundesfernstraßengesetz (FStrG), § 74 Abs. 4 Satz 3 Verwaltungsverfahrensgesetz (VwVfG).

Zusätzlich kann der Planfeststellungsbeschluss auf der Internetseite der Landesdirektion Sachsen im Portal Bekanntmachungen unter der Rubrik [Infrastruktur] eingesehen werden. Für die Vollständigkeit und Übereinstimmung der im Internet veröffentlichten Unterlagen mit den amtlichen Auslegungsunterlagen wird keine Gewähr übernommen. Der Inhalt der zur Einsicht ausgelegten Unterlagen ist maßgeblich.