Naturschutz, Landschaftspflege

[06.09.2018] [C45-8480/17/1]

Vollzug der Verordnung (EU) Nr. 1143/2014 Öffentlichkeitsbeteiligung im Zuge der Aufstellung von Managementmaßnahmen für invasive gebietsfremde Arten

Bekanntmachung der Landesdirektion Sachsen vom 17. August 2018
Die Landesdirektion Sachsen macht im Auftrag des Sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft folgendes bekannt:

Artikel 19 der Verordnung (EU) Nr. 1143/2014 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 22. Oktober 2014 über die Prävention und das Management der Einbringung und Ausbreitung invasiver gebietsfremder Arten (ABl. L 317 vom 4.11.2014, S. 35), die zuletzt durch die Delegierte Verordnung (EU) 2018/968 (ABl. L 174 vom 10.7.2018, S. 5) geändert worden ist, sieht vor, dass die Mitgliedsstaaten in ihrem Hoheitsgebiet gegen die weit verbreiteten invasiven gebietsfremden Arten der ersten Liste von unionsweiter Bedeutung (erste Unionsliste) gemäß der Durchführungsverordnung (EU) 2016/1141 der Kommission vom 13. Juli 2016 zur Annahme einer Liste invasiver gebietsfremder Arten von unionsweiter Bedeutung gemäß der Verordnung (EU) Nr. 1143/2014 des Europäischen Parlaments und des Rates (ABl. L 189 vom 14.7.2016, S. 4), die durch die Durchführungsverordnung (EU) 2017/1263 (ABl. L 182 vom 13.7.2017, S. 37) geändert worden ist, innerhalb von 18 Monaten nach Listung über wirksame Managementmaßnahmen verfügen müssen.
 
Gemäß § 40e des Bundesnaturschutzgesetzes vom 29. Juli 2009 (BGBl. I S. 2542), das zuletzt durch Artikel 1 des Gesetzes vom 15. September 2017 (BGBl. I S. 3434) geändert worden ist, sind somit nach Maßgabe des Artikels 19 der Verordnung (EU) Nr. 1143/2014 gegen die in der ersten Unionsliste und deren erster Erweiterung benannten in Deutschland weit verbreiteten invasiven gebietsfremden Arten wirksame Managementmaßnahmen festzulegen. Zu den jeweils  geplanten  Managementmaßnahmen ist gemäß § 40f des Bundesnaturschutzgesetzes in Verbindung mit Artikel 26 der Verordnung (EU) Nr. 1143/2014 vorab eine Öffentlichkeitsbeteiligung durchzuführen.

Das Vorblatt zu den Managementmaßnahmenblättern für invasive gebietsfremde Arten von unionsweiter Bedeutung gemäß Artikel 19 der Verordnung (EU) Nr. 1143/2014, das Schema mit der Einstufung der Arten zur Anwendung der Artikel 16 und 19 der Verordnung (EU) Nr. 1143/2014, die Entwürfe von vier geänderten Managementmaßnahmenblättern für vier in Deutschland weit verbreitete invasive gebietsfremde Arten der ersten Unionsliste gemäß Durchführungsverordnung (EU) 2016/1141, die Entwürfe von acht Managementmaßnahmenblättern für acht in Deutschland weit verbreitete invasive gebietsfremde Arten der ersten Erweiterung der Unionsliste gemäß Durchführungsverordnung (EU) 2017/1263 sowie der landesspezifische Teil zur Verbreitung dieser Arten in Sachsen liegen in der Zeit
 
vom 17. September bis einschließlich 19. November 2018
 
in der Landesdirektion Sachsen, Abteilung Umweltschutz zur kostenlosen Einsichtnahme durch jedermann aus und können in den nachgenannten Dienststellen während der angegebenen Dienstzeiten eingesehen werden:

-           Dienststelle Chemnitz, Altchemnitzer Straße 41, 09120 Chemnitz, Raum 517,
-           Dienststelle Dresden, Stauffenbergallee 2, 01099 Dresden, Raum 3076,
-           Dienststelle Leipzig, Braustraße 2, 04107 Leipzig, Raum 463

Dienstzeiten
Montag                9 Uhr bis 12 Uhr und 13 Uhr bis 15 Uhr
Dienstag              9 Uhr bis 12 Uhr und 13 Uhr bis 17 Uhr
Mittwoch              9 Uhr bis 12 Uhr und 13 Uhr bis 15 Uhr
Donnerstag          9 Uhr bis 12 Uhr und 13 Uhr bis 17 Uhr
Freitag                 9 Uhr bis 12 Uhr

Zusätzlich wird vom 17. September 2018 bis zum Ende der Anhörungsfrist am 19. November 2018 auf der gemeinsamen Plattform der Bundesländer über den Link https://www.anhoerungsportal.de ein öffentlicher Zugang zu einem Anhörungsportal eröffnet, auf dem die ausgelegten Dokumente eingesehen und abgerufen werden können. Bei der Nutzung des Portals besteht die Möglichkeit, während dieses Zeitraums Stellungnahmen ausschließlich elektronisch abzugeben.
 
Alternativ können Sie vom 17. September 2018 bis zum Ende der Anhörungsfrist am 19. November 2018 Stellungnahmen auch schriftlich an die Landesdirektion Sachsen, Referat 45, 09105 Chemnitz richten oder zur Niederschrift in den drei vorgenannten Auslegungsorten vorbringen. Bitte verwenden Sie für die Stellungnahmen vorzugsweise das Anhörungsportal.
 
Nach dem 19. November 2018 eingehende Stellungnahmen können unberücksichtigt bleiben.

Dresden, den 17. August 2018
Landesdirektion Sachsen


gez. Svarovsky
Abteilungsleiter 
 
 
 

Unterlagen

[15 Datensätze]

Unterlagen

[5.9.2018]
(pdf-Datei; 0,5 MB)
 
[5.9.2018]
(pdf-Datei; 0,43 MB)
 
[5.9.2018]
(pdf-Datei; 0,49 MB)
 
[5.9.2018]
(pdf-Datei; 0,49 MB)
 
[5.9.2018]
(pdf-Datei; 0,49 MB)
 
[5.9.2018]
(pdf-Datei; 0,49 MB)
 
[5.9.2018]
(pdf-Datei; 0,49 MB)
 
[5.9.2018]
(pdf-Datei; 0,48 MB)
 
[5.9.2018]
(pdf-Datei; 0,49 MB)
 
[5.9.2018]
(pdf-Datei; 0,48 MB)
 
[5.9.2018]
(pdf-Datei; 0,49 MB)
 
[5.9.2018]
(pdf-Datei; 0,49 MB)
 
[5.9.2018]
(pdf-Datei; 0,48 MB)
 
[5.9.2018]
(pdf-Datei; 0,48 MB)
 
[5.9.2018]
(pdf-Datei; 0,5 MB)