Aktuelles

[27.03.2020]

Hinweise für die Ausbildenden und Auszubildenden


Sachsens Kultusministerium hat für öffentliche Schulen ab dem 16. März 2020 bis auf Weiteres unterrichtsfreie Zeit angeordnet. Diese Anordnung betrifft auch den Besuch der Berufsschulen.

Wenn der Berufsschulunterricht planmäßig über einen längeren Zeitraum ausfällt, so muss die/der Auszubildende stattdessen im Ausbildungsbetrieb betreut werden. In der Regel stellen die Berufsschulen Unterlagen, Aufgaben zum Selbststudium oder Übungsklausuren für ausgefallene Tage/Wochen zur Verfügung oder organisieren ggf. einen Online-Unterricht. In solchen Fällen sollte der Ausbildende dem Auszubildenden während der praktischen Ausbildung Zeit zur Bearbeitung zur Verfügung (auch zu Hause möglich) stellen.

Halten Sie Kontakt mit den Azubis und kommunizieren miteinander, etwa darüber, wie sich die Arbeitsfortschritte gestalten.