Eintragung Berufsausbildungsverzeichnis

[22.02.2017]

Berufausbildungsverzeichnis:
Grundlagen und Informationen

Eine Eintragung der Verträge in das Berufsausbildungsverzeichnis ist nur möglich, wenn die Eignung der Ausbildungsstätte und die
Eignung des Ausbildungspersonals durch die zuständige Stelle festgestellt worden sind.

Checkliste für Ausbilder

Folgende Unterlagen sind bei der Landesdirektion Sachsen
vorzulegen:

  • der vom Ausbilldenden unterschriebene Antrag auf Eintragung in das Verzeichnis der Berufsausbildungsverhältnisse

Antrag auf Eintragung in das Verzeichnis der Berufsausbildungsverhältnisse (nur FA für Bäderbetriebe)
  • der von allen Beteiligten unterschriebene Berufsausbildungsvertrag bzw. Antrag auf Änderung des Berufsausbildungsvertrages

Antrag zur Änderung des Berufsausbildungsvertrages

Ausbilderkarte (bei Ausbilderwechsel)

Muster Berufsausbildungsvertrag nach §§ 10, 11 Berufsbildungsgesetz (BBiG) für nicht tarifgebundene Ausbildungsbetriebe

Muster Berufsausbildungsvertrag für staatliche Ausbildungsbetriebe nach TVA-L BBiG

Muster Berufsausbildungsvertrag für kommunale Ausbildungsbetriebe nach TVAöD (über KAV Sachsen e.V. erhältlich)
 
  • die sachliche und zeitliche Gliederung (Ausbíldungsplan) 
  • bei Jugendlichen die Erstuntersuchung gemäß Jugendarbeitsschutzgesetz

Informationen zum Jugendarbeitsschutzgesetz