Pressemitteilungen 2007 [LDD]

[67/2007 - 22.11.2007]

Landkreis kann Schloss Sonnenstein kaufen

Regierungspräsidium bewilligt 800 000 Euro für neuen Kreissitz in Pirna

Das Regierungspräsidium Dresden (RP) hat dem Landkreis Sächsische eine Projekt-förderung in Höhe von insgesamt 800 000 Euro für den Erwerb des in Pirna gelege-nen Schlosses Sonnenstein und zugehöriger Flächen genehmigt. Der Landkreis be-absichtigt, seinen Verwaltungshauptsitz nach der voraussichtlich zur Mitte des nächsten Jahres erfolgenden Fusion mit dem Weißeritzkreis im Schloss Sonnenstein einzurichten. Die Zuwendung kommt aus den vom Freistaat Sachsen zur Verfügung gestellten Mitteln der Anschubfinanzierung zur Kreisgebietsneugliederung.

Der Erwerb von Schloss und Flächen soll noch im Jahr 2007 erfolgen. Schloss Son-nenstein steht schon seit mehreren Jahren ungenutzt leer, nachdem Versuche priva-ter Investoren zur Wiedernutzung erfolglos geblieben waren.

Die Maßnahme dient erkennbar dem Ziel, die Kreisverwaltung nach der Gebiets- und Funktionalreform an die Strukturverhältnisse des künftigen Landkreises neu auszu-richten. Die für die Förderung notwendige Zustimmung des Fusionspartners Weiße-ritzkreis liegt vor. Damit sind die Voraussetzungen der Förderung erfüllt.