Pressemitteilungen 2012 [LDL]

[006/2012 - 07.02.2012]

Freistaat unterstützt Verbraucherzentrale mit 2,2 Millionen Euro

Im Auftrag des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Verbraucherschutz bewilligte jetzt die Landesdirektion Leipzig dem Verbraucherzentrale Sachsen e.V. einen Zuschuss in Höhe von 2,2 Millionen Euro. Diese  Mittel werden zur Finanzierung anfallender Personal- und Sachkosten eingesetzt.

Mit der Bereitstellung der Zuwendung kann nunmehr seitens der Verbraucherzentrale die Beratung vor Ort im laufenden Jahr gesichert werden.

Der Verbraucherzentrale Sachsen e.V. ist eine anbieterunabhängige, überwiegend öffentlich finanzierte, gemeinnützige Organisation. Ziel seiner Arbeit ist es, in Fragen des privaten Konsums zu informieren, zu beraten und zu unterstützen.
Millionen Verbraucherinnen und Verbraucher setzen jährlich auf den qualifizierten Rat der Fachleute, die in 13 Beratungseinrichtungen im Freistaat Sachsentätig sind.

Die institutionelle Förderung des Verbraucherzentrale Sachsen e.V. stellt nur einen Teil der Unterstützung dar. Es gibt eine Vielzahl weiterer Projekte der Verbraucherzentrale Sachsen e.V., an denen sich der Freistaat finanziell beteiligt. So werden 143.000 Euro für Beratungsprojekte zum wirtschaftlichen Verbraucherschutz bereitgestellt, 200.000 Euro werden in der Ernährungsberatung eingesetzt, 51.540 Euro fließen in die Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung und auch in der Verbraucherinsolvenz- und Schuldnerberatung ist der Verbraucherzentrale Sachsen e.V. einer der wesentlichen Partner des Freistaates und wird hier mit Fördermitteln in Höhe von 300.000 Euro unterstützt.