Pressemitteilungen 2011 [LDL]

[021/2011 - 23.03.2011]

Landesdirektion zeigt Präsentation zum „Sächsischen Staatspreis für Baukultur 2010“

Ab sofort bis zum 06. Mai 2011 werden im Dachgeschoss der Landesdirektion Leipzig das Gewinnerprojekt des „Sächsischen Staatspreises für Baukultur 2010“ sowie weitere Wettbewerbsbeiträge gezeigt.

Die Wettbewerbsbeiträge orientieren sich am vorgegebenen Thema „Wasser – Bau – Kultur“.
Prämiert mit dem ersten Preis wurde der Beitrag „Ertüchtigung der Talsperre Muldenberg“. Die Talsperre Muldenberg im Vogtland wurde im Zeitraum von 2001 bis 2007 für 32 Millionen Euro erneuert. Neben der zweistufigen Sanierung wurden stufenlose Wasserentnahmeeinrichtungen sowie eine Wasserkraftanlage installiert. Auch die Belange des Denkmalschutzes wurden beachtet, so dass die alte Natursteinmauer heute noch immer unverändert erlebbar ist. Dabei ist auch, so die Beurteilung der Wettbewerbsjury, die Verbindung zwischen moderner Technik und denkmalgeschützter Tradition besonders gut gelungen.
Ferner werden im Rahmen der Ausstellung die Wettbewerbsbeiträge  „Sanierung und Umgestaltung des Stausees Sohland an der Spree“ und „Rekultivierung der Industriebrache Alte Weberei Cunewalde“ präsentiert. Beide Beiträge wurden von der Jury besonders gewürdigt.

Der Sächsische Staatspreis für Baukultur würdigt besondere Leistungen, welche die natürliche und gebaute Umwelt des Menschen positiv ändern und gestalten. Im Jahr 2010 wurden vor allem Leistungen im Bereich des Wasserbaus eingeschlossen, da speziell auf diesem Gebiet benötigen Bauwerke einen engen Bezug zu ihrer Umwelt haben. Bewertet wurden dabei Kriterien wie Innovation, Funktion, Gestaltung, Konstruktion, Ressourcenfreundlichkeit und Verkehr.
 
Die Ausstellung kann bis zum 06. Mai 2011 von allen Interessierten montags bis donnerstags vom 08.00 Uhr bis 18.00 Uhr und freitags von 8.00 bis 15.00 Uhr in der Lan-desdirektion Leipzig, Dachgeschoss, besichtigt werden.