Pressemitteilungen 2007 [LDL]

[114/2007 - 07.11.2007]

Louise-Otto-Peters-Gesellschaft präsentiert Ausstellung im Regierungspräsidium Leipzig

Deutsche Frauenbewegung im Fokus
Am
                   Dienstag, dem 13. November, 14.00 Uhr,


wird im 1. Obergeschoss des Regierungspräsidiums Leipzig durch die Gleichstellungsbeauftragte des Regierungspräsidiums Leipzig, Frau Gabriela Markwardt, die Ausstellung „Louise-Otto-Peters –Wegbereiterin der deutschen Frauenbewegung“ eröffnet. Hierzu sind Sie sehr herzlich eingeladen.

Der Schriftstellerin und Journalistin Louise Otto Peters und den mit ihr verbundenen Frauenrechtlerinnen wie beispielsweise Auguste Schmidt, Ottilie von Steyber oder Henriette Goldschmidt war die Gründung des Allgemeinen Leipziger Frauenvereins zu verdanken. Das Gründungsdatum dieses auch als Wiege der deutschen Frauenbewegung bezeichnetet Vereins jährt sich im Februar 2008 zum 142. Mal.
 
Zudem findet am 16. und 17. November der vom Sächsischen Staatsministerium für Soziales geförderte 15. Louise-Otto-Peters-Tag im Leipziger Heinrich-Budde-Haus, Lützowstraße 19, zum Thema „Frauen erfahren – Frauen bewahren“ statt. Nähere Informationen hierzu kann man unter www.louiseottopetersgesellschaft.de erhalten.


Die Ausstellung kann bis zum 07. Dezember 2007 von allen Interessierten Montags bis Donnerstags von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr und Freitags von 8.00 bis 15.00 Uhr im Regierungspräsidium Leipzig, Braustraße 2, 1. Obergeschoss, besichtigt werden.

Ich würde mich sehr freuen, wenn diese Ausstellung Ihr Interesse finden würde und ich Sie zur Ausstellungseröffnung begrüßen kann.