Pressemitteilungen 2007 [LDL]

[070/2007 - 26.06.2007]

Regierungspräsidium beendet Planergänzungsverfahren zur „Start- und Landebahn Süd mit Vorfeld des Flughafens Leipzig/Halle“

Das Regierungspräsidium Leipzig hat jetzt das Planergänzungsverfahren für die Start- und Landebahn Süd mit Vorfeld des Flughafens Leipzig/Halle zum Abschluss gebracht. Dieses war nach dem Beschluss des Bundesverwaltungsgerichtes vom 09.11.2006 erforderlich geworden.
Regierungspräsident Walter Christian Steinbach wird am 29. Juni im Rahmen einer Pressekonferenz den Planergänzungsbeschluss an den Geschäftsführer der Flughafen Leipzig/Halle GmbH, Herrn Malitzke, übergeben.

Zu dieser Pressekonferenz möchte ich Sie sehr herzlich für
Freitag, den 29. Juni, um 13.30 Uhr,
in das Regierungspräsidium Leipzig, Braustraße 2, Raum 39,

einladen.

Aus organisatorischen Gründen bitte ich Sie dringend, Ihre Teilnahme auf beiliegendem Antwortfax bis zum 28. Juni, 16.00 Uhr bei der Pressestelle des Regierungspräsidiums anzuzeigen. Zugleich ersuche ich Sie, sich am Einlass zur Pressekonferenz mit Ihrem Presseausweis auszuweisen, da nur dieser zur Teilnahme an der Pressekonferenz berechtigt.

Ich bedanke mich für Ihr Verständnis.