Pressemitteilungen 2007 [LDL]

[065/2007 - 21.06.2007]

Freistaat Sachsen unterstützt Bau des Elsterradweges im Stadtgebiet Leipzig

Regierungspräsidium bewilligt 348.000 Euro für Radwegebau auf dem Luppedeich
Das Regierungspräsidium Leipzig hat der Stadt Leipzig Fördermittel in Höhe von 348.000 Euro für den Bau des Elsterradweges auf dem Luppedeich im Stadtgebiet Leipzig zwischen Auensee und Stahmeln bewilligt.
Über eine Strecke von ca. 7 Kilometer verläuft der Elsterradweg im Territorium der Stadt Leipzig auf der Krone des Luppedeiches. Der 1. Bauabschnitt auf der Deichkrone – ca. 1,7 Kilometer vom Heuweg bis Auensee - wurde bereits 2004 mit Fördermittel aus dem Pro-gramm „Gemeinschaftsaufgabe zur Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur “ errichtet.

Nunmehr hat die Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen mit der Instandsetzung des rechten Deiches flussabwärts der Neuen Luppe auf einer Länge von ca. 1,6 Kilometer begonnen und wird diesen Abschnitt voraussichtlich bis Ende 2007 fertig stellen. Im Zuge der Deichbaumaßnahme soll der Elsterradweg erheblich aufgebessert werden. Dafür wurden die Fördermittel der Stadt Leipzig bereitgestellt.
Mit der Baumaßnahme soll noch 2007 begonnen werden. Ihr Abschluss ist für 2008 vorgesehen.

Der Ausbau des Elsterradweges als touristischer Fernradweg ist als prioritäre Maßnahme in der Radverkehrskonzeption des Freistaates Sachsen und im „Handlungskonzept für den Radverkehr in der Stadt Leipzig“  ausgewiesen. Geplant ist, dass dieser Radweg in Sachsen  mit einer Gesamtlänge von 115 Kilometern bis Ende 2008 touristisch nutzbar ausgebaut wird. Eine der Voraussetzungen ist die durchgängige Befahrbarkeit bei hohen Qualitätsstandards, wie zum Beispiel allwettertauglicher Belag (Asphaltbauweise), sichere Befahrbarkeit, ausreichende Breite, einheitliche und durchgängige Wegweisung, attraktive Wegeführung.