Pressemitteilungen 2007 [LDL]

[061/2007 - 12.06.2007]

Regierungspräsidium bewilligt Wurzen rund 1,5 Millonen Euro für Verbesserung der Infrastruktur

Erschließung des Gewerbestandortes Wurzen-Roitzsch auf hohem Niveau
Das Regierungspräsidium Leipzig hat heute der Stadt Wurzen Fördermittel zur „Äußeren Erschließung des Gewerbestandortes Wurzen-Roitzsch, Hauptstraße / Nemter Weg“ bewilligt.
Mit dem Zuschuss in Höhe von 1.557.518 Euro unterstützen der Bund und der Freistaat Sachsen aus dem Programm der Gemeinschaftsausgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ den Ausbau der Verkehrsanbindung des Gewerbestandortes über die Kreisstraße K 8314 an die Bundesstraße B 6. Zunehmender Schwerlastverkehr der ansässigen Unternehmen wie auch fehlende Gehwege machen diese Maßnahme notwendig.

Darüber hinaus wird das Gebiet abwassertechnisch besser erschlossen. So wird erstmals eine  Straßenentwässerung nach modernen Standards realisiert, über die, mittels eines Trennsystems nach Ende der Baumaßnahme das Schmutzwasser über ein Pumpwerk der zentralen Kläranlage Wurzen zugeführt wird. Die Einleitung des Regenwassers erfolgt in die Rietzschke. Gleichzeitig wird über die Ertüchtigung der vorhandenen Trinkwasserleitung die Versorgungssicherheit für die Unternehmen erheblich verbessert.

Die Maßnahme mit einem Gesamtinvestitionsumfang von über 2,1 Millionen Euro soll noch im Jahr 2007 beginnen und 2009 abgeschlossen werden.