Pressemitteilungen 2010 [LDC]

[45/2010 - 23.09.2010]

Aue erhält von der Landesdirektion Chemnitz 2,1 Mio. € Fördermittel für Sanierung einer Bahnbrücke

Brücke an der Erdmann-Kircheis-Straße wird für insgesamt 3,8 Mio. € erneuert – Maßnahme soll Ende 2011 abgeschlossen sein
Die Landesdirektion Chemnitz hat mit Zuwendungsbescheid vom 14. September 2010 der Stadt Aue insgesamt ca. 2,1 Mio. € Fördermittel für den Ersatzneubau sowie die Sanierung erhaltenswerter Bausubstanz an der Bahnbrücke im Zuge der Erdmann-Kircheis-Straße bewilligt.

Der Brückenbau wurde erforderlich, da vor allem durch Feuchtigkeitseinwirkung schwere Schäden an der Bewehrung und dem Beton entstanden sind.

Die Gesamtkosten des Bauvorhabens belaufen sich laut Kostenberechnung auf ca. 3,8 Mio. €.

Vorgesehen sind der Abbruch und der Neubau der Brückenplatte. Die Widerlager und der Mittelpfeiler der Brücke werden saniert und angepasst. Da mit der Herstellung des neuen Brückenbauwerkes Veränderungen an der Höhenlage der Straße einhergehen, wird auch der Ausbau der Erdmann-Kircheis-Straße auf einer Länge von 290 Metern erforderlich. Die Bauarbeiten sind mit der Deutsche Bahn AG abgestimmt und sollen planmäßig Ende des Jahres 2011 abgeschlossen werden.