Pressemitteilungen 2010 [LDC]

[18/2010 - 22.04.2010]

Landesdirektion bewilligt für Chemnitztalradweg weitere Gelder in Höhe von mehr als 300.000 €

Neuer Abschnitt 3.2 verläuft zwischen der Autobahnbrücke der A4 in Chemnitz-Glösa und der Heinersdorfer Straße
Die Landesdirektion Chemnitz hat mit Zuwendungsbescheid vom 14. April 2010 Fördermittel in Höhe von 310.096 € für das Fördervorhaben der Stadt Chemnitz zum Neubau des Chemnitztalradweges, Bauabschnitt 3.2 zwischen Brückenbauwerk der Bundesautobahn A4 und der Heinersdorfer Straße bewilligt. Die aktuelle Fördermaßnahme zur Fortführung des Bauabschnittes 3.1 umfasst den Neubau des Radweges auf einer Länge von 890 Metern mit Gesamtkosten in Höhe von 472.750 €. Dabei ist auch die Errichtung eines Brückenbauwerkes über den Bahrebach vorgesehen. Die Umsetzung des Vorhabens soll lt. Antragstellung im Jahr 2010 erfolgen.

Die geplante Maßnahme ist Bestandteil des Gesamtvorhabens der Stadt Chemnitz zum Neubau des Chemnitztalradweges zwischen Lohrstraße und Unterer Hauptstraße im Ortsteil Wittgensdorf und gleichzeitig Abschnitt der Regionalen Hauptradroute Nr. II-12 (Mulde-Chemnitz-Mittelgebirge) gemäß Radverkehrskonzeption für den Freistaat Sachsen. Sie dient dem Freizeitradverkehr ebenso wie der zukünftigen Entwicklung des Radtourismus in der Region zwischen Chemnitz und dem Muldetal.

Diese Radroute soll ab der Unteren Hauptstraße in Wittgensdorf durch das Straßenbauamt Chemnitz sowie den Zweckverband Chemnitztalradweg in nördliche Richtung bis zum Anschluss an den Muldentalradwanderweg in Wechselburg weitergeführt werden, indem über längere Abschnitte die ehemalige Eisenbahnstrecke Wechselburg-Chemnitz im Chemnitztal nachgenutzt wird.

Alle bisherigen Bauabschnitte des Vorhabens zwischen Lohrstraße und Brückenbauwerk der BAB A4 (BA 1 bis 3.1) wurden im Zeitraum zwischen 2002 und 2009 ebenfalls durch die Landesdirektion bzw. das ehemalige Regierungspräsidium gefördert, so dass eine kontinuierliche Entwicklung der Radroute gesichert werden konnte.

Der bisher von der Stadt Chemnitz gebaute Abschnitt des Chemnitztalradweges zwischen Lohrstraße und Brückenbauwerk BAB A4 (Bauabschnitte 1 bis 3.1) besitzt eine Gesamtlänge von ca. 3,8 km. Von der Stadt Chemnitz ist noch eine weiterer Abschnitt des Chemnitztalradweges (BA 4) zwischen der Heinersdorfer Straße und der Unteren Hauptstraße in Wittgensdorf mit einer Länge von ca. 1,7 km geplant. Hier soll durchgängig die ehemalige Bahnstrecke als Radweg ausgebaut werden. Die Gesamtlänge des Ausbauvorhabens der Stadt Chemnitz für diese Radroute ab der Lohrstraße beläuft sich somit auf ca. 6,4 km.

Nördlich der Stadt Chemnitz ab der Unteren Hauptstraße in Wittgensdorf sind durch das Straßenbauamt Chemnitz bzw. den Zweckverband Chemnitztalradweg zukünftig weitere Ausbaumaßnahmen auf einer Länge von ca. 18,2 km vorgesehen, so dass die Gesamtlänge des Vorhabens zum Ausbau des Chemnitztalradweges ab der Lohrstraße in Chemnitz bis nach Wechselburg (Anschluss Muldentalradwanderweg) nach derzeitigem Stand ca. 24,6 km umfasst.