Pressemitteilungen 2008 [LDC]

[40/2008 - 14.11.2008]

Fördermittelbewilligung für die CVAG

Landesdirektion Chemnitz bewilligt Fördermittel an die Chemnitzer Verkehrs-Aktiengesellschaft CVAG für Brückenbau
Zur Verbesserung der Bedingungen im schienen- und straßengebundenen öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) im Freistaat  Sachsen hat die Landesdirektion Chemnitz der CVAG Fördermittel in Höhe von über 600.000 Euro für die Grunderneuerung der Straßenbahnbrücke über den Chemnitzfluss am Südring einschließlich der Gleisanlagen und aller technischen Anlagen bewilligt.

Die Maßnahme hat einen Kostenumfang von circa 900.000 Euro und wird vom Freistaat Sachsen nach der Landesfördermittelrichtlinie für die Gewährung von Fördermitteln für den ÖPNV gefördert. Der Fördersatz des Landes liegt dabei bei 75 Prozent der zuwendungsfähigen Baukosten. Die Fördermittel werden in Teilen ab Anfang Dezember an die CVAG ausgezahlt.

Das Vorhaben ist zur dauerhaften Gewährleistung der Standfestigkeit der Brücke und für die Nutzung in den nächsten Jahren erforderlich. Die bauvorbereitenden Arbeiten sollen noch im Dezember dieses Jahres beginnen. Mit der Einhausung des Brückenbauwerks soll ein zügiger Fortschritt der Bauarbeiten und die Einhaltung des anspruchsvollen Endtermins, wahrscheinlich schon Ende Juni nächsten Jahres, gesichert werden.

Da das Projekt eine komplette Sanierung der Brücke vorsieht und somit umfassende Bauarbeiten durchgeführt werden müssen, wird die Brücke während der Bauzeit gesperrt und nicht von Straßenbahnen befahrbar sein. Die ausfallenden Straßenbahnlinien werden durch die Bereitstellung von Schienenersatzverkehr ausgeglichen. Nähere Informationen dazu werden von der CVAG zu gegebener Zeit bereitgestellt.

Weitere geplante und angemeldete Projekte der CVAG, für welche Fördermittel beantragt wurden, sehen in den nächsten Jahren die Erneuerung der Oberleitungen in den Gebieten Gablenz, Bernsdorf und Hutholz vor.