Pressemitteilungen 2008 [LDC]

[37/2008 - 10.10.2008]

Bibliotheken werden fit für die Zukunft gemacht

Neues Projekt „Entwicklung moderner Zukunftskonzepte für kommunale Bibliotheken in Sachsen“ wird vorgestellt
Öffentliche Bibliotheken sind überflüssig. Zu diesem erschreckenden Ergebnis kam ein von den Gemeinden beauftragtes externes Gutachten aus Nordrhein-Westfalen. Die Bibliotheken hätten ihr Ziel, „bildungsferne Schichten an Literatur zu führen“, nicht erreicht. Damit Gutachter gar nicht erst zu einem solchen Schluss kommen, hat Meinhard Motzko vom PraxisInstitut Organisations- und Personalentwicklung Bremen Methoden und Strategien entwickelt, welche kommunalen Bibliotheken ermöglichen, sich ein aussagekräftiges Profil anzulegen.

Auch in unserem Freistaat wird es ein Projekt mit dem Titel

"Entwicklung moderner Zukunftskonzepte für kommunale Bibliotheken in Sachsen"

geben. Dazu findet am 14. Oktober 2008 von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr in der Außenstelle der Landesdirektion Chemnitz, der Landesfachstelle für Bibliotheken auf der Zwickauer Straße 56, eine Auftaktveranstaltung statt, bei der mittels Vorträgen weitere Informationen zum neuen Konzept geliefert werden.

Nach einer Begrüßung durch die Leiterin der Landesfachstelle für Bibliotheken, Frau Frohß, wird in einem Vortrag die Bibliotheksentwicklung dargelegt. Herr Motzko erklärt anschließend die Entwicklung moderner Bibliothekskonzepte für kommunale Bibliotheken und nach einer kurzen Mittagspause erfahren die Teilnehmer am Beispiel der Stadtbibliothek Töging am Inn, wie ein Bibliothekskonzept in der Praxis aussieht. Etwa 14.30 Uhr wird der Projektablauf in Sachsen erklärt. Dazu liefern die Vortragenden Informationen zur Organisation, zum Zeitplan und zu den Kosten des Vorhabens. 

Die Referenten werden im Anschluss die Fragen der Zuhörer umfassend beantworten. Die Vertreter der Regionalen Medien sind zur Auftaktveranstaltung eingeladen.