Pressemitteilungen 2006 [LDC]

[45/2006 - 28.11.2006]

Ausstellung des Amtes für Landwirtschaft Döbeln - Mittweida

Amt hat sich durch Synergieeffekte weiter entwickelt – Umfassende Präsentation im Hause bis 31. August 2007 zu sehen
Am 28. November 2006 eröffnete Regierungspräsident Karl Noltze in der 4. Etage des Regierungspräsidiums Chemnitz eine Ausstellung des Amtes für Landwirtschaft Döbeln-Mittweida, in der die Landwirtschaftsbehörde, die für die Landkreise Mittweida und Döbeln zuständig ist, ihre Leistungen und Angebote gegenüber jedermann bis zum 31. August 2007 darstellen wird. 

Verknüpft wurde die Ausstellungseröffnung mit der gleichzeitig im Regierungspräsidium Chemnitz stattfindenden Tagung zwischen Vertretern der tschechischen und sächsischen Agrarverwaltungen. Unter der Thematik „NATURA 2000 und Landwirtschaft“ ging es bei dem Arbeitstreffen insbesondere um die Umsetzung der Vogelschutz- bzw. der FFH - Richtlinie in Tschechien und Sachsen. Diese Veranstaltung konnte am 29. November 2006 erfolgreich abgeschlossen werden.

In seiner Eröffnungsansprache ging Regierungspräsident Karl Noltze denn auch auf die gewaltigen Anstrengungen der Landwirtschaft im Freistaat Sachsen ein, die sich insbesondere in Bezug auf die in Sachen Naturschutz sehr restriktiven Vorgaben der EU sehr anstrengen musste, um unter marktwirtschaftlichen Bedingungen erfolgreich sein zu können. Der Umbruch hin zu einer modernen Landwirtschaft unter den genannten Maßgaben auch mit Unterstützung der für den Freistaat Sachsen alleinzuständigen Abteilung Landwirtschaft im Regierungspräsidium Chemnitz und der elf Landwirtschaftsämter sei unspektakulär, aber sehr effizient in den letzten 16 Jahren vollzogen worden und das im Ergebnis noch dazu sehr erfolgreich.

Regierungspräsident Karl Noltze und der Leiter des Landwirtschaftsamts Döbeln-Mittweida Dr. Ulrich Hoffmann während der Eröffnung der Präsentation des Amtes in der 4. Etage des Regierungspräsidiums Chemnitz am 28. November 2006
 
Der seit 1991 im Amt befindliche Leiter des Amtes für Landwirtschaft Döbeln-Mittweida Dr. Ulrich Hoffmann ging in erster Linie auf den Zusammenschluss der ehemals eigenständigen Ämter in Döbeln und Mittweida ein und erklärte, dass sich diese Kraftanstrengung gelohnt habe, sei man doch mittels erheblicher Synergieeffekte jetzt noch leistungsfähiger als ehedem mit zwei Ämtern. Der Aufgabenumfang sei so besser zu bewältigen und die Landwirte seien so noch besser zu unterstützen.

Die Agrarbehörde wird bis 31. August 2007 insbesondere mit den Themenkomplexen Landwirtschaftliche Produktion, Berufsbildung sowie Öffentlichkeitsarbeit im Amtsbereich im Regierungspräsidium Chemnitz präsent sein. Im Einzelnen werden folgende weiterführende Themen schwerpunktmäßig behandelt:


 Komplex 1: Landwirtschaftliche Produktion
 
  • - Kartoffelproduktion und -verarbeitung
  • Investitionen:  Landtechnik-Bewirtschaftung großer Flächen
  • Tierproduktion - Stallausbau
  • Erneuerbare Energien
  • Gartenbau: Zierpflanzen- und Obstproduktion
  • Hopfenanbau
  • Direktvermarktung
  • Nischenproduktion: z.Bsp. Wasserbüffel
  • Fischproduktion / versch. Produktionsverfahren
  • Zuchtarbeit
  • Agrarförderung
  • GIS-Vermessung



 Komplex 2: Berufsbildung
 
  • Landwirtschaftliche Ausbildung heute und gestern
  • Landwirtschaftsschule
  • Ausländische Schulpartnerschaften
  • Gemeinsames Projekt mit Polen zur LGS
 
 
 Komplex 3: Öffentlichkeitsarbeit
 
  • LGS
  • Grünes Klassenzimmer
  • Erntedankfest Altmittweida
  • Pflügerwettbewerb
  • Kloster Buch
  • Wermsdorfer Abfischen