Pressemitteilungen 2005 [LDC]

[46/2005 - 06.07.2005]

Niederalbertsdorf als schönstes Dorf gekürt

Die Bezirkssieger des 6. Sächsischen Wettbewerbs "Unser Dorf soll schöner werden - Unser Dorf hat Zukunft" stehen fest
Im Regierungsbezirk Chemnitz bewarben sich aus allen Landkreisen insgesamt 30 Orte um im Sächsischen Wettbewerb "Unser Dorf soll schöner werden - Unser Dorf hat Zukunft" ihren Ort zu präsentieren.

Dieser Wettbewerb wurde bereits zum sechsten Mal vom Sächsischen Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft in Zusammenarbeit mit dem Sächsischen Städte - und Gemeindetag ausgelobt. In die Bewertung des Wettbewerbes flossen die Konzeption und wirtschaftliche Entwicklung, das Engagement im sozialen und kulturellen Bereich, die Bauentwicklung des Ortes sowie die Grünstruktur, sowohl im Ort als auch im Außenbereich, ein.


Zunächst wurden in den jeweiligen Kreisentscheiden neun Dörfer als Sieger gekürt. Diese wurden im Anschluss von der Bezirksbewertungskommission besichtigt und bewertet. Die Bezirksbewertungskommission bestand aus Vertretern des Amtes für Ländliche Entwicklung Oberlungwitz und dem Regierungspräsidium Chemnitz. In den einzelnen Bewertungsbereichen waren die Punkteabstände zwischen den Teilnehmern sehr gering. Da jeder Ort seine ganz einzigartigen Reize hat und ganz unterschiedliche Leistungen vollbrachte, war die Entscheidungsfindung für die Kommission in diesem Jahr besonders schwer.

Letztendlich konnte sich Niederalbertsdorf, ein Ortsteil von Langenbernsdorf im Landkreis Zwickauer Land als Sieger durchsetzen. Über einen respektabeln zweiten Platz kann sich die Gemeinde Waschleithe im Landkreis Aue-Schwarzenberg freuen. Der dritte Platz wurde an die Gemeinde Königswalde im Landkreis Annaberg vergeben. Die besondere Geschlossenheit der Dorfgemeinschaften, der gute Planungsstand und die Leistungen bei der Wahrung und Gestaltung des dörflichen Ortsbildes, sei es im baulichen Bereich aber auch im Grünbereich, gaben den Ausschlag für die Entscheidung.
 
Niederalbertsdorf und Waschleithe nehmen 2006 als Vertreter der Regierungsbezirkes Chemnitz am Landeswettbewerb des Freistaates Sachsen teil.