Pressemitteilungen 2005 [LDC]

[45/2005 - 01.07.2005]

Neuer Hochbehälter für die Gemeinde Halsbrücke

RP Chemnitz fördert die Wasserversorgung in der Gemeinde mit insgesamt 468.160 €
Die Gemeinde Halsbrücke im Landkreis Freiberg erhält für den Bau eines neuen Hochbehälters vom Regierungspräsidium Chemnitz Fördermittel in Höhe von 468.160 €. Insgesamt wurden für den Bau der neuen Wasseranlage 680.000 € veranschlagt.
 
Bei der bisher genutzten, veralteten Anlage war die bedarfsgerechte Wasserversorgung der dort ansässigen Industrie sowie der Gewerbetreibenden nicht mehr gewährleistet. Bedingt durch die lange Nutzungsdauer weist der 1891 gebaute Hochbehälter bauliche Schäden und starke Korrosionserscheinungen an der Ausrüstung auf. Auch durch die höhenmäßige Anordnung des derzeitigen Hochbehälters ist eine stabile Wasserversorgung mit dem geforderten Versorgungsdruck in der oberen Versorgungszone nicht mehr gegeben.
 
Von der Instandsetzung der Wasseranlage profitieren u.a. die Saxonia Euro Coin GmbH, die Saxonia Edelmetalle GmbH, die Saxonia Bildungs GmbH, die Dämmig & Berger Bodentechnik GmbH, die Druckerzeugnisse Metzger, die Service Dienstleistungs GbR und die MTH Metalltechnik. Auf diese Weise trägt der Bau des neuen Hochbehälters zur Sicherung von ca. 600 Arbeitsplätzen im Einzugsgebiet bei.