Pressemitteilungen 2005 [LDC]

[05/2005 - 14.01.2005]

Teilnahme an irakischer Wahl auch in Deutschland möglich

Wählerregistrierung für in Deutschland lebende Irakerinnen und Iraker beginnt am kommenden Montag
Das Regierungspräsidium Chemnitz weist aus gegebenem Anlass darauf hin, dass in Deutschland lebende Irakerinnen und Iraker, die am Auslandswahlprogramm der Internationalen Organisation für Migration (IOM) teilnehmen möchten, sich zwischen dem 17. und dem 23. Januar in Berlin, Mannheim, Köln oder München registrieren lassen können. Nach erfolgter Registrierung können sie dann Ende Januar ihre Stimme für die Wahl der irakischen Übergangs-Nationalversammlung abgeben.

Die Registrierungsstellen werden während der siebentägigen Registrierungsperiode täglich von 08:00 bis 17:00 Uhr geöffnet sein.

An dem Ort, an dem die Irakerinnen und Iraker registriert wurden, müssen sie später auch wählen. Die Stimmabgabe findet vom 28. bis zum 30. Januar statt. Der letzte Tag der Auslandswahl fällt also mit dem Wahltag im Irak selbst zusammen.

Adressen der Registrierungsstellen/Wahllokale:

Berlin: Alte Wache, Albertinenstraße 6, 13086 Berlin
München: Olympiapark München, Event Arena, ehemaliges Olympia-Radstadion, Toni-Merkens-Weg 4, 80809 München
Köln: Ehemaliger Flughafen, Butzweiler Hof, TOR Ikarosstraße, 50829 Köln
Mannheim:   Maimarkthalle/-gelände, Xaver-Fuhr-Straße 101, 68163 Mannheim
 

Für die Teilnahme am Auslandswahlprogramm müssen Irakerinnen und Iraker ihre Identität und die irakische Staatsbürgerschaft nachweisen. Zudem müssen sie am oder vor dem 31. Dezember 1986 geboren sein. Zum Beleg müssen bei der Wählerregistrierung mindestens zwei Dokumente vorgelegt werden. Nach erfolgreicher Registrierung erhalten die Wahlberechtigten eine Bestätigung, die zusammen mit einem Lichtbild-Dokument zur Stimmabgabe vorzulegen ist.

Detaillierte Informationen für Wählerinnen und Wähler können der Webseite des Irakischen Auslandswahlprogramms, http://www.iraqocv.org/, entnommen werden. Fragen zur Teilnahme am Auslandswahlprogramm beantwortet auch das Wählerinformationszentrum, das aus Deutschland über die kostenlose Nummer 0800 1813781 oder per E-Mail an http://www.statistik.sachsen.de/cms/voter.info@iraqocv.org erreichbar ist.

Für weitere Fragen zum Irakischen Auslandswahlprogramm wende man sich bitte an http://www.statistik.sachsen.de/cms/media@iraqocv.org oder:

Jana Mayer-Kristić, IOM Iraq OCV - Country Office Germany, +49 (0)30 24 31 02 147


Monique De Groot, IOM OCV Iraq Spokesperson, +962 (0)79 640 0436

Darren Boisvert, IOM OCV HQ Media Officer, +962 (0)79 640 0392

Sarah Tosh, IOM OCV HQ Media Officer, +962 (0)79 640 0399