Pressemitteilungen 2011 [LDD]

[58/2011 - 25.11.2011]

Neuer Glanz für Nikolaikirche in Spitzkunnersdorf

Landesdirektion Dresden bewilligt 66.000 Euro für die Restaurierung der Kirchenausstattung

Die Landesdirektion Dresden hat der Evangelisch-Lutherischen Kirchgemeinde Spitzkunnersdorf, vertreten durch den Verein „Nikolaikirche Spitzkunnersdorf e.V.“, Fördermittel in Höhe von 66.000 EUR für die Restaurierung der Kirchenausstattung der Nikolaikirche bewilligt. Das Geld stammt aus dem Denkmalschutz-Sonderprogramm II des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. Die Nikolaikirche erhielt aufgrund ihrer überregionalen Bedeutung für das nationale baukulturelle Erbe den Zuschlag für die Förderung.

Die geplanten Arbeiten schlagen mit insgesamt rund 132.000 EUR zu Buche. Als förderfähig anerkannt wurden rund 127.000 EUR. Davon decken die bewilligten Fördergelder rund 52 Prozent. Die verbleibenden Kosten werden mit Eigenmitteln des Vereins, privaten Geldern und Spenden finanziert.
 
Gegenstand der Restaurierungsarbeiten sind der Hochaltar, die Kanzel, die Herrschaftsloge sowie das Kruzifix. Nach einer gründlichen Untersuchung werden diese Objekte aufgearbeitet und konserviert. Dafür sind umfangreiche Naturstein-, Tischler- und Malerarbeiten vorgesehen. Als größte Einzelposten ragen dabei die Arbeiten zur Erneuerung der Farbfassungen von Altar, Kanzel und Loge heraus.

Die Restaurierungsarbeiten sind bis zum 31. Dezember 2012 durchzuführen.