Pressemitteilungen 2011 [LDD]

[55/2011 - 28.10.2011]

Städtebahn Sachsen kann Reparaturwerk errichten

Landesdirektion Dresden genehmigt Hallenneubau in Ottendorf-Okrilla

Die Landesdirektion Dresden hat der Städtebahn Service GmbH, einer Tochter der Städtebahn Sachsen GmbH, die Erlaubnis zum Bau einer neuen Wartungshalle auf dem Gelände des Kieswerkes in Ottendorf-Okrilla erteilt. Die Halle dient der Instandhaltung der Dieseltriebwagen vom Typ „Desiro“, die die Städtebahn auf fünf Nahverkehrsstrecken rund um Dresden einsetzt.

Die Halle wird in der Nähe des bestehenden Lokschuppens des Kieswerkes Ottendorf-Okrilla, zwischen der B97 und der Bahnstrecke Dresden-Königsbrück gelegen, errichtet. In Leichtbauweise ausgeführt, überspannt sie nach ihrer Fertigstellung zwei bereits vorhandene Anschlussgleise. Ihre Länge beträgt rund 51, ihre Breite 15 und ihre Höhe rund 9 Meter. In der Halle können zwei Triebwagen gleichzeitig gewartet oder repariert werden. Sie erhält unter anderem eine Hebeanlage zum Anheben der Triebwagen. Im Rahmen des Hallenneubaus wird auch der bereits vorhandene Lokschuppen erneuert und für die Nutzung als Wartungsbasis fit gemacht.

Mit dem neuen Reparaturwerk kann die Städtebahn Sachsen ihre Fahrzeuge künftig in unmittelbarer Nähe zu den Einsatzstrecken und frei von Witterungseinflüssen warten. Reparaturen sind damit schneller als bislang möglich, so dass sich die Verfügbarkeit der Triebwagenflotte erhöht. Pro Jahr wird mit etwa 240 Wartungen und 50 außerplanmäßigen Reparaturen in der neuen Halle gerechnet.