Pressemitteilungen 2010 [LDD]

[72/2010 - 03.11.2010]

Von der Stadtmauer zum Balkon Europas

Landesdirektion Dresden zeigt Ausstellung über die Geschichte der Brühlschen Terrasse

Die Landesdirektion Dresden zeigt ab Mittwoch, dem 3. November 2010 die Ausstellung „Die Brühlsche Terrasse - von der Stadtmauer über die Festung bis zum Balkon Europas“ im Casinogebäude in der Stauffenbergallee 2.

Die Exposition, die erstmals in den neunziger Jahren in Dresden zu sehen war, entwickelte und gestaltete der Dresdner Verein Brühlsche Terrasse e. V.. Sie zeigt auf zahlreichen bebilderten Schautafeln die Geschichte der Terrasse von ihren Ursprüngen im 15. Jahrhundert als Stadtmauer bis in die Gegenwart. Der weitestgehend chronologische Aufbau orientiert sich dabei an Eckdaten, die für den Balkon Europas, wie die Terrasse im 19. Jahrhundert von begeisterten Reisenden erstmals genannt wurde, oder das Land Sachsen von herausragender Bedeutung waren.

Darüber hinaus werden ganz verschiedene Themen und Personen näher beleuchtet, die mit der ehemaligen Festungsanlage in einem engen Zusammenhang stehen. So wird das Leben von Johann Friedrich Böttger, der 1709 das europäische Hartporzellan in den Festungsgewölben erfand, und Heinrich Graf von Brühl dargestellt, dessen Wirken die Entwicklung der Brühlschen Terrasse stark beeinflusst hat. Weitere Inhalte sind der Festungsbau, der von 1485 bis 1592 erfolgte und die Entwicklung der Artillerie, aber auch die spätere Eroberung der Brühlschen Terrasse durch Kunst und Künstler und die Zerstörung durch die alliierten Luftangriffe am 13. Februar 1945.

Daneben präsentiert der Dresdner Verein Brühlsche Terrasse e. V. sich selbst sowie die Ergebnisse seiner langjährigen ehrenamtlichen Arbeit.

Alle Interessierten können die Ausstellung „Die Brühlsche Terrasse - von der Stadtmauer über die Festung bis zum Balkon Europas“ vom 3. November 2010 bis zum 28. Januar 2011 im Casinogebäude der Landesdirektion Dresden, in der Stauffenbergallee 2, 01099 Dresden besuchen. Die Ausstellung ist Montag bis Donnerstag zwischen 9:00 und 18:00 Uhr sowie freitags zwischen 9:00 und 14:00 Uhr geöffnet.