Pressemitteilungen 2010 [LDD]

[52/2010 - 14.07.2010]

Dippoldiswalder Ortsteil Ulberndorf ist zukünftig besser vor Hochwasser geschützt

Landesdirektion Dresden genehmigt Gewässerinstandsetzung für den Flusslauf der Roten Weißeritz

Die Landesdirektion Dresden hat mit Planfeststellungsbeschluss vom 7. Juli 2010 die Planungen zur Gewässerinstandsetzung des Flusslaufes der Roten Weißeritz in der Ortslage Ulberndorf der Gemeinde Dippoldiswalde genehmigt. Damit kann die Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen den Flusslauf vom Wehr Hafermühle bis zum Wehr Ulberndorfer Straße 15d instand setzen und ausbauen.

Im Rahmen der Arbeiten werden die Ufer und Böschungen gesichert sowie Geländeabsenkungen vorgenommen. Teilweise wird auch die Führung der Uferlinie verändert. Ziel der Maßnahmen ist es, den weitestgehend schadlosen Abfluss eines einhundertjährigen Hochwasserereignisses (HQ100) der Roten Weißeritz zu ermögli-chen.

Der Ausbau ist Bestandteil des Hochwasserschutzkonzeptes des Freistaates Sachsen für die Weißeritzen. Der Ausbau der Roten Weißeritz in der Ortslage Ulberndorf war insbesondere notwendig geworden, da das Augusthochwasser 2002 hier starke Schäden verursacht hatte.

Der Planfeststellungsbeschluss wird in Kürze in der Stadtverwaltung Dippoldiswalde für zwei Wochen zur Einsicht für jedermann ausgelegt. Ort und Zeit der Auslegung werden rechtzeitig vorher bekannt gemacht.