Pressemitteilungen 2010 [LDD]

[41/2010 - 15.06.2010]

Ebersbach entledigt sich der Industriebrache Kuner

Stadt kann ehemaliges Firmenareal kaufen und in Grünfläche umwandeln

Die Landesdirektion Dresden hat für die Beseitigung einer alten  Industriebrache an der Bautzener Straße in Ebersbach Fördermittel in Höhe von rund 248.000 Euro bewilligt. Die Zuschüsse stammen aus dem Förderprogramm des Freistaates Sachsen zur Revitalisierung von Brachflächen.

Die Fördersumme deckt den Finanzierungsbedarf des Vorhabens zu 75 Prozent.  Finanzierungsquelle ist der Euro¬päischen Fonds zur regionalen Entwicklung (EFRE). Ebersbach trägt die zur Realisierung des Vorhabens zusätzlich erforderlichen 82.500 Euro (25 Prozent) selbst.

Das neu zu gestaltende Areal wurde bis zur Geschäftsaufgabe 1990 von der in Ebersbach verwurzelten Firma Robert Kuner als Fabrikgelände genutzt, vorrangig für die Produktion von Schubkarren, anderen Transportmitteln und Möbeln. Seither liegt es brach.

Mit den Fördermitteln kann die Stadt das Grundstück kaufen, den bestehenden Gebäudekomplex abreißen, baubedingte Schäden entfernen und die Fläche anschließend neu gestalten. Das Gelände soll als Grünfläche das Stadtbild verschönern.

Der Zuschuss wird in Jahresscheiben zur Verfügung gestellt: Für 2011 können bis zu 200.000 Euro abgerufen werden, die verbleibenden etwa 47.700 Euro sind bis Ende September 2012 abzurechnen.