Freie Stellen

[Kennziffer 54C/01/21 - 19.02.2021]

Sachbearbeitungsstelle Referat 54 -Betriebssicherheit-

In der Landesdirektion Sachsen, Dienststelle Chemnitz, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Referat 54 – Betriebssicherheit –  eine Ingenieurstelle (männlich, weiblich, divers) nach § 14 Abs. 2 TzBfG befristet bis zum 31. Dezember 2022 in Vollzeit zu besetzen.

Die Landesdirektion Sachsen mit mehr als 1.400 Bediensteten an den drei Standorten in Chemnitz, Dresden und Leipzig ist ein wichtiger Teil der Staatsverwaltung und eine der größten Behörden des Freistaates Sachsen. Als Mittelbehörde ist sie zwischen der Staatsregierung und den Kommunen im Freistaat eingeordnet und hat die Aufgabe, die politischen Entscheidungen der Staatsregierung im Verwaltungsalltag fachlich, räumlich und in Übereinstimmung mit geltendem Recht umzusetzen.
 
Das Referat Betriebssicherheit befasst sich mit der Sicherheit und dem Gesundheitsschutz der Beschäftigten bei der Verwendung von Arbeitsmitteln. Dazu zählen technische Anlagen, Maschinen, Geräte, Werkzeuge, die bei der Arbeit verwendet werden, sowie auch überwachungsbedürftige Anlagen. Durch seine Aufsichtstätigkeit sorgt das Referat auch für die Sicherheit anderer Personen im Gefahrenbereich der überwachungsbedürftigen Anlagen.

Zu den Arbeitsaufgaben gehören insbesondere:
  • Durchführung von Betriebsbesichtigungen und Beratungen von Unternehmen hinsichtlich der Einhaltung der Arbeitsschutzgesetzgebung (technischer und sozialer Arbeitsschutz) in festgelegten Wirtschaftsbranchen (u.a. Herstellung von Datenverarbeitungsgeräten, elektronischen und optischen Erzeugnissen, elektrischen Ausrüstungen sowie Erbringung von Dienstleistungen der Informationstechnologie und Informationsdienstleistungen),
  • Erarbeitung fachtechnischer Stellungnahmen zum Arbeits- und Gesundheitsschutz (BImSchG, Bauvorhaben),
  • Bearbeitung von Anträgen nach dem Arbeitszeitgesetz und dem Mutterschutzgesetz,
  • Untersuchung und Erarbeitung von Stellungnahmen im Rahmen von Arbeitsunfällen, insbesondere schweren und tödlichen Arbeitsunfällen,
  • Erarbeitung von Besichtigungsschreiben, Anordnungen und Bescheiden zur Durchsetzung der Rechtsvorschriften des Arbeits- und Gesundheitsschutzes,
  • Durchführung von Ordnungswidrigkeitenverfahren.


Zwingende Voraussetzung für die Tätigkeiten ist (bitte Nachweis beifügen):
  • ein abgeschlossener Bachelor- oder Diplomstudiengang (FH) in den Fachrichtungen Verfahrenstechnik, Sicherheitstechnik, Elektrotechnik, Mechatronik, Kraftfahrzeugtechnik, Maschinenbau oder einer anderen ingenieurtechnischen Fachrichtung mit vergleichbarer Spezialisierung an einer Fachhochschule,
  • ein abgeschlossener Bachelorstudiengang in den Fachrichtungen Verfahrenstechnik, Sicherheitstechnik, Elektrotechnik, Mechatronik, Kraftfahrzeugtechnik, Maschinenbau oder einer anderen ingenieurtechnischen Fachrichtung mit vergleichbarer Spezialisierung an einer Universität, einer Technischen Hochschule oder einer anderen Hochschule.Ein Führerschein der Klasse B sowie die Bereitschaft zum Außendienst und zum Führen eines Dienst-PkW sind zwingend erforderlich. Die physische Mobilität zur Begehung von Betriebs- und Industrieanlagen wird vorausgesetzt.

Von Vorteil sind:
  • Fachkenntnisse zu technischen Anlagen und Ausrüstungen der zu betreuenden Betriebe,
  • Kenntnisse des technischen und sozialen Arbeitsschutzes. 

Im Rahmen der Tätigkeiten werden erwartet:
  • ein hohes Maß an Kritik- und Konfliktfähigkeit und Verhandlungsgeschick
  • Entscheidungsfähigkeit und Belastbarkeit,
  • Team- und Kontaktfähigkeit
  • der sichere Umgang mit der Standardsoftware (insbesondere Excel, Word, Internet/Intranet; Outlook).

Was bieten wir Ihnen?
  • kompetente Einarbeitung in das Aufgabengebiet,
  • gutes Arbeitsklima in einem engagierten Team,
  • alle Vorteile der (Sozial-)Leistungen des öffentlichen Dienstes, verbilligte Versicherungstarife, die Zahlung vermögenswirksamer Leistungen, eine Urlaubsregelung über dem Mindesturlaub,
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten,
  • attraktive und vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten.
  • Die Stadt Chemnitz hat neben bezahlbarem Wohnraum und guten Kinderbetreuungsmöglichkeiten alle Vorzüge eines Oberzentrums zu bieten.


Die Stelle ist der ersten Einstiegsebene der Laufbahngruppe 2, Fachbereich Naturwissenschaft und Technik, zugeordnet. Die Vergütung erfolgt in Entgeltgruppe 10 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TV-L). Nähere Informationen finden Sie unter  http://www.tdl-online.de/.

Die Befristung erfolgt nach § 14 Abs. 2 Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG). Bewerberinnen und Bewerber, die bereits in einem befristeten oder unbefristeten Beschäftigungsverhältnis mit dem Freistaat Sachsen gestanden haben, können für die Stellenbesetzung nicht berücksichtigt werden. Ausbildungszeiten sowie Zeiten im Beamtenverhältnis auf Widerruf beim Freistaat Sachsen sind hiervon ausgenommen.

Auf die bevorzugte Berücksichtigung von schwerbehinderten Menschen bei Vorliegen gleicher Eignung wird geachtet. Schwerbehinderte Menschen oder ihnen gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber, die die o. g. Voraussetzungen erfüllen, werden daher ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Der Bewerbung ist ein Nachweis der Schwerbehinderung oder Gleichstellung beizufügen.

Soweit Sie die vorgenannten Voraussetzungen erfüllen, bitten wir Sie um Zusendung Ihrer Bewerbungsunterlagen unter der Kennziffer 54C/01/21 bis 17. März 2021
 
an die
LANDESDIREKTION SACHSEN
Referat Personal
Altchemnitzer Straße 41
09120 Chemnitz
 
bzw. per E-Mail an bewerbungen@lds.sachsen.de 
 
Bitte beachten Sie: Es werden nur Anhänge im pdf-Format bearbeitet.
 
Als Ansprechpartnerin steht Ihnen Frau Friedrich, Telefon 0371 532-2125 zur Verfügung.
 
*Informationen zum Zugang für verschlüsselte / signierte E-Mails / elektronische Dokumente sowie elektronische Zugangswege finden Sie unter: www.lds.sachsen.de/kontakt
 
Ihre Daten werden von der Landesdirektion Sachsen in Erfüllung ihrer Aufgaben gemäß den geltenden Bestimmungen zum Datenschutz verarbeitet. Weitere Informationen über die Verarbeitung der Daten und Ihre Rechte bei der Verarbeitung der Daten finden Sie unter dem Link www.lds.sachsen.de/datenschutz  sowie in den dort eingestellten Informationsblättern.