Pressemitteilungen 2020

[042/2020 - 24.06.2020]

Trambahnabschnitt in Dresden-Cotta kann modernisiert werden

Landesdirektion Sachsen erteilt Baurecht für Planungen der Dresdner Verkehrsbetriebe
Mit Planfeststellungsbeschluss vom 11. Juni 2020 hat die Landesdirektion Sachsen das Planfeststellungsverfahren für das Bauvorhaben „Steinbacher Straße zwischen Hebbelplatz und Chamissostraße inkl. Haltestelle Chamissostraße“ in Dresden abgeschlossen. Antragsteller und Vorhabenträgerin ist die Dresdner Verkehrsbetriebe AG (DVB). Der Antrag für das Vorhaben war am 18. März 2019 bei der Landesdirektion Sachsen eingegangen.

„Der Planfeststellungsbeschluss schafft die Voraussetzungen für einen durchgängigen Einsatz der modernen und breiteren Stadtbahnwagen auf der Straßenbahnlinie 2 in Dresden. Damit wird die Qualität des ÖPNV in der Landeshauptstadt insgesamt verbessert und die Linie 2 kundenfreundlicher. Das ist ein gutes Ergebnis“ fasst Regina Kraushaar, Präsidentin der Landesdirektion Sachsen, zusammen.

Für den Einsatz der künftigen Stadtbahnwagen mit einer Wagenkastenbreite von 2,65 Metern ist ein Gleisachsabstand von drei Metern nötig. Daher erfolgt die Neugestaltung dieses Streckenabschnittes auf der Steinbacher Straße. Eingriffe in Seitenräume sollen dabei möglichst vermieden, vorhandene Straßenabläufe und Anschlussleitungen aber erneuert bzw. instandgesetzt werden.

Die Länge der Baustrecke für den Gleisbau beträgt circa 615 Meter. In den Gleisbögen ist eine Gleisbogenschmieranlage vorgesehen. Die Straßenbahnhaltestelle Chamissostraße wird zwischen den Bordrinnen zurückgebaut und an gleicher Stelle mit einer barrierefreien Nutzlänge von 40 Metern neu errichtet.

Die Straßenbahnhaltestelle Hebbelplatz wird ertüchtigt. Dabei werden Bahnsteigplatten inklusive des Blindenleitsystems ausgetauscht und zusätzlich ein Kontraststreifen vorgesehen. Für die Bahnstromtrasse erfolgt ab Kreuzung Wilhelm-Franz-Straße/Weidentalstraße bis zum Hebbelplatz und weiter bis zum Knotenpunkt Pennricher Straße/Hölderlinstraße eine Erneuerung. Ein Neusetzen von Fahrleitungsmasten ist dabei nicht vorgesehen.

Das Straßen- und Tiefbauamt der Landeshauptstadt Dresden beabsichtigt zeitgleich zu den Bauarbeiten durch die DVB das Brückenbauwerk über den Weidigtbach im Zuge der Steinbacher Straße grundhaft zu erneuern.

Der Planfeststellungsbeschluss wird den Trägern öffentlicher Belange zeitnah zugestellt. Zusammen mit den zugehörigen Planunterlagen wird er in der Zeit vom 13. bis 27. Juli 2020 öffentlich bei der Landeshauptstadt Dresden ausgelegt.