Pressemitteilungen 2019

[072/2019 - 06.09.2019]

Landesdirektion Sachsen genehmigt Fördermittel zur Renaturierung des Rödelbaches in Kirchberg

Der Freistaat Sachsen bezuschusst Maßnahmen zur Renaturierung des Rödelbaches in Kirchberg mit Fördermitteln in Höhe von rund 160.000 Euro. Das städtische Gewässer wird im Bereich der ehemaligen Gaststätte „Wiener Spitze“ auf einer Länge von 100 Metern ökologisch umgestaltet.
 
Im Zuge des durch die Stadt Kirchbach geplanten Abbruchs der ehemaligen „Wiener Spitze“ wird auch die Ufermauer des Rödelbaches auf einer Länge von ca. 100 Metern entfernt. Mit der geförderten Maßnahme soll im Anschluss das Gewässer in diesem Bereich naturnah umgestaltet und ökologisch aufgewertet werden. Durch die Schaffung einer flachen Böschung wird dem Gewässer zukünftig mehr Raum gegeben. Zudem sorgt eine standortgerechte Bepflanzung mittelfristig für eine Beschattung des Gewässers. Laub und Totholz sollen eine Lebensgrundlage für tierische Kleinstlebewesen schaffen. Die Gewässersohle erfährt in diesem Bereich durch Einbringen von Totholz und großen Steinen (Störsteine) sowie dem Anlegen eines Fischunterstandes ebenfalls eine ökologische Aufwertung.
 
Die geplanten Gesamtkosten für die Umbaumaßnahmen des Rödelbaches belaufen sich auf etwa 178.000 Euro. Die Stadt Kirchberg bringt den Differenzbetrag von rund 18.000 Euro aus eigenen Haushaltsmitteln auf.