Pressemitteilungen 2019

[048/2019 - 26.06.2019]

Neue „Stegbrücke“ für Flöha

Landesdirektion Sachsen genehmigt Ersatzneubau
Die Landesdirektion Sachsen hat die Plangenehmigung für den Ersatzneubau der sogenannten „Stegbrücke“ in Flöha erlassen. Damit verfügt die Stadt Flöha als Vorhabenträgerin über Baurecht.

Im Rahmen des Vorhabens wird die bestehende Holzbrücke, im Volksmund auch „Stegbrücke“ oder früher „Brückensteg“ genannt, vollständig zurückgebaut. Als Ersatz soll etwa 17 Meter stromaufwärts auf einem bestehenden Unterbau eine neue Dreifeld-Fachwerkbrücke in Verbundbauweise entstehen. Wie das vorhandene Brückenbauwerk auch ist die neue Brücke als Geh- und Radwegbrücke konzipiert. Ebenso dient sie weiterhin als Leitungsbrücke, da Antennenkabel, Beleuchtungskabel und Schutzleitungen für Fernmeldeleitungen überführt werden. Die zurzeit noch am alten Brückenbauwerk überführten Trinkwasser- und Abwasserleitungen werden zukünftig unter dem Fluss verlaufen, ein 20-kV-Kabel wird zudem erdverlegt.

Der baulich sehr schlechte Zustand der vorhandenen Holzbrücke und wirtschaftliche Gründe machten einen Ersatzneubau gegenüber einer Instandsetzung erforderlich.