Freie Stellen

[42DD0119 - 11.02.2019]

Stellenausschreibung einer Sachbearbeitungsstelle im Referat 42 - Oberflächenwasser, Hochwasserschutz - in der Dienststelle Dresden

In der Landesdirektion Sachsen, Dienststelle Dresden ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Sachbearbeitungsstelle im Referat 42 – Oberflächenwasser, Hochwasserschutz befristet bis 27. November 2019 gemäß § 14 Abs. 1 Satz 2 Nr. 3 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes i.V.m. § 21 Abs. 1 des Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetzes in Vollzeit zu besetzen.

Die Landesdirektion Sachsen mit mehr als 1400 Bediensteten an den drei Standorten in Chemnitz, Dresden und Leipzig ist ein wichtiger Teil der Staatsverwaltung und eine der größten Behörden des Freistaates Sachsen. Als Mittelbehörde ist sie zwischen der Staatsregierung und den Kommunen im Freistaat eingeordnet und hat die Aufgabe, die politischen Entscheidungen der Staatsregierung im Verwaltungsalltag fachlich, räumlich und in Übereinstimmung mit geltendem Recht umzusetzen.
 
Das Referat 42 - Oberflächenwasser, Hochwasserschutz gehört zur Abteilung 4 - Umweltschutz - und bearbeitet Aufgaben der Oberen Wasserbehörde u.a. im Bereich Stauanlagen/Talsperren, Bergbausanierung, Gewässerausbau, Hochwasserentstehungsgebiete und Förderung.
 
Zu Ihren Arbeitsaufgaben gehören insbesondere:
  • Bearbeitung von Fördermittelanträgen auf der Grundlage der Fördermittelrichtlinie „Gewässer/Hochwasserschutz“ (RL GH/ 2018 in Verbindung mit der RL GH/2007) im Rahmen der Hochwasserschadensbeseitigung,
  • Fachliche Beurteilung von Gewässerausbauvorhaben gemäß WHG und UVPG im Rahmen von Planfeststellungsverfahren und Plangenehmigungsverfahren nach § 67 WHG einschl. Bauüberwachung und Bauabnahme gem. § 106 SächsWG für wasserwirtschaftliche Anlagen oder Gewässerausbaumaßnahmen nach § 67 WHG
  • Herstellung von Benehmen / Einvernehmen zu vorgelegten Planungen anderer Referate / Abteilungen (Straßen, Eisenbahn, Bergrecht usw.),
  • Fachberatung von Aufgabenträgern und Planungsbüros.

Zwingende Voraussetzungen für Ihre Tätigkeit sind (bitte Nachweise beifügen):
  • ein abgeschlossener Bachelor- oder Diplomstudiengang (FH) in den Fachrichtungen Wasserbau, Wasserwirtschaft, Hydrologie, Umwelt- oder Umweltverfahrenstechnik, Bauingenieurwesen oder einer anderen ingenieurtechnischen Fachrichtung mit vergleichbarer Spezialisierung an einer Fachhochschule, Universität, einer Technischen Hochschule oder einer anderen Hochschule
 
Von Vorteil sind:
  • Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung
  • Kenntnisse im Aufgabengebiet
  • Kenntnisse auf dem Gebiet des Verwaltungs- und Wasserrechts (insbesondere WHG, SächsWG, UVPG und VwVfG) sowie in technischen Regelwerken und Normen
  • anwendungsbereite Kenntnisse in Microsoft Office (insbesondere Excel, Word, PowerPoint)
  • Erfahrungen im Bereich GIS 

Im Rahmen Ihrer Tätigkeit werden erwartet:
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Entscheidungsfähigkeit
  • Belastbarkeit 

Ein Führerschein der Klasse B sowie die Bereitschaft zum Außendienst und zum Führen eines Dienst-Kraftfahrzeuges sind notwendig.
 
Die Stelle ist der Laufbahngruppe 2, Einstiegsebene 1 (ehem. gehobener Dienst), Fachbereich Naturwissenschaft und Technik, zugeordnet. Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 10 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TV-L).
 
Auf die bevorzugte Berücksichtigung von schwerbehinderten Menschen bei Vorliegen gleicher Eignung wird geachtet. Schwerbehinderte Menschen oder ihnen gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber, die die o. g. Voraussetzungen erfüllen, werden daher ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Der Bewerbung ist ein Nachweis der Schwerbehinderung oder Gleichstellung beizufügen.

Soweit Sie die vorgenannten Voraussetzungen erfüllen, bitten wir Sie um Zusendung Ihrer Bewerbung unter der Kennziffer 42DD/01/19 bis zum 26. Februar 2019 an die

Landesdirektion Sachsen
Referat Personal
Altchemnitzer Straße 41
09120 Chemnitz
 
bzw. per E-Mail an bewerbungen@lds.sachsen.de
 
Bitte beachten Sie: Es können nur Anhänge im pdf-Format bearbeitet werden.
 
Als Ansprechpartnerin steht Ihnen Frau Sammet, Telefon 0371 532-1263, zur Verfügung. 

*Informationen zum Zugang für verschlüsselte / signierte E-Mails / elektronische Dokumente sowie elektronische Zugangswege finden Sie unter: www.lds.sachsen.de/kontakt

Ihre Daten werden von der Landesdirektion Sachsen in Erfüllung ihrer Aufgaben gemäß den geltenden Bestimmungen zum Datenschutz verarbeitet. Weitere Informationen über die Verarbeitung der Daten und Ihre Rechte bei der Verarbeitung der Daten finden Sie unter dem Link www.lds.sachsen.de/datenschutz sowie in den dort eingestellten Informationsblättern