Pressemitteilungen 2018

[066/2018 - 13.09.2018]

Freistaat Sachsen fördert Hochwasserschutzmaßnahme in Hohendubrau

Die Landesdirektion Sachen gewährt der Gemeinde Hohendubrau eine Förderung in Höhe von 338.699,29 Euro. Das Geld ist für Hochwasserschutzmaßnahmen im Ortsteil Ober Prauske vorgesehen.
 
Das Vorhaben wird gemäß der Regelungen der Förderrichtlinie Gewässer/Hochwasserschutz 2018 bezuschusst. Der Fördersatz beträgt 75 Prozent. Der Eigenanteil der Gemeinde Hohendubrau beträgt rund 113.000 Euro.
 
Mit dem geförderten Maßnahmenpaket soll bei langanhaltenden Starkniederschlägen das Wasser aus dem Dorfgraben zurückgehalten werden. Bisher hatte dieses unkontrolliert Teile des Ortsteils Ober Prauske überflutet. Mit den geplanten Anlagen wird ein Schutz bis zu der Belastung eines hundertjährigen Hochwassers erreicht.
 
Wesentlicher Bestandteil des Vorhabens ist die Erhöhung und Ertüchtigung eines südlich der Ortschaft verlaufenden Wirtschaftsweges als Dammanlage. Dabei entsteht ein sogenanntes grünes Becken. Der zusätzliche Rückhalteraum kann ca. 6.500 Kubikmeter Wasser aufnehmen. Das grüne Becken füllt sich nur bei Überschreitung eines gewissen Wasserabflusses. Nach dem Ablaufen der Hochwasserwelle wird das Becken wieder vollständig entleert.
 
Des Weiteren wird ein 85 Meter langer Gewässerabschnitt geöffnet. Vorhandene Durchlässe werden vergrößert. Dadurch wird weiterer Stauraum geschaffen, der künftig den schadlosen Abfluss von Starkniederschlägen sichert.