Pressemitteilungen 2008 [LDD]

[04/2008 - 07.02.2008]

Regierungspräsidium Dresden genehmigt laufenden Haushalt für den Landkreis Kamenz

Das Regierungspräsidium Dresden (RP) hat mit Bescheid vom 06.02.2008 den Haushalt des Landkreises Kamenz für das Jahr 2008 genehmigt. Der Etat kann somit uneingeschränkt und wie geplant bewirtschaftet werden.

Dem Landkreis Kamenz ist es wie in den Vorjahren gelungen, einen ausgeglichenen Haushalt aufzustellen. Das Gesamtvolumen der Einnahmen und Ausgaben im Jahr 2008 beträgt 219,3 Mio. Euro. Davon entfallen 187,7 Mio. Euro auf den Verwaltungshaushalt und 31,6 Mio. Euro auf den Vermögenshaushalt. Für die Finanzierung von Investitionen und Investitionsfördermaßnahmen hat das RP eine Kreditaufnahme in Höhe von bis zu 3 Mio. Euro genehmigt. Zum gleichen Zweck kann der Landkreis für das Jahr 2009 Verpflichtungsermächtigungen bis zu einer Höhe von 14,7 Mio. Euro eingehen. Die Kreisumlage wird mit 25 Prozent festgesetzt.

Die Haushaltslage des Landkreises zeichnet sich positiv dadurch aus, dass keine ungedeckten Fehlbeträge aus den Vorjahren bestehen und dass die Ausgaben durch die Einnahmen finanziert werden können. Das gilt nach den vorliegenden Daten auch weiter für den mittelfristigen Finanzplanungszeitraum. Folglich kann der Landkreis den Schuldendienst tragen. Die Kreditverschuldung wird zudem weiter gesenkt.