Pressemitteilungen 2016

[090/2016 - 22.11.2016]

Genehmigung der Landesdirektion für Umbau und Modernisierung an der Holzhäuser Straße in Leipzig

Die Landesdirektion Sachsen hat der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH die Plangenehmigung für die beabsichtigte Verkehrsbaumaßnahme Holzhäuser Straße zwischen Baumeyerstraße und Endhaltestelle Stötteritz erteilt. Dieses Vorhaben auf dem 570 Meter langen Straßenabschnitt ist als komplexes Vorhaben der Stadt Leipzig, der LVB und der Leipziger Wasserwerke im Jahr 2017 geplant.
 
Die Stadt Leipzig wird die Fahrbahnen, die Gehwege und die Lichtsignalanlage am Knotenpunkt Kolmstraße erneuern sowie Radwege neu anlegen.
 
Durch die LVB werden die Gleise, die Fahrleitung und die Wendeschleife der Endhaltestelle Stötteritz erneuert. Für eine verbesserte Bedienung der Haltestellen Kolmstraße und Stötteritz planen die Verkehrsbetriebe einen modernen behindertengerechten Umbau. Dabei werden die an der Karl-Liebknecht- und der Könneritzstraße bereits bewährten Konzepte neu aufgelegt. Ein erhöhtes Haltestellenniveau auf der Länge von 45 Metern – ausgebildet als Haltestellenkap mit angehobener Radfahrbahn – wird den barrierefreien Zugang zur Straßenbahn ermöglichen. Die Haltestellen können dann auch von Rollstuhlfahrern problemlos genutzt werden.
 
Die Leipziger Wasserwerke wechseln die in den Straßen verlegten Trinkwasser- und Abwasserleitungen aus und schließen die anliegenden Gebäude neu an.