Pressemitteilungen 2016

[004/2016 - 11.01.2016]

Freistaat Sachsen fördert Fischwanderhilfen an der Zwickauer Mulde

Die Landesdirektion Sachsen hat der Sax Utz Wasserkraftanlagen OHG in Lunzenau Fördermittel in Höhe von rund 200.000 Euro bewilligt. Die Gelder sind für den Bau einer Fischauf- und einer Fischabstiegsanlage vorgesehen. Die Förderung wird im Rahmen der Richtlinie Gewässer/Hochwasserschutz vom 31. Juli 2007 ermöglicht. Insgesamt sind für das Vorhaben Kosten in Höhe von rund 362.000 Euro veranschlagt.

Die Sax Utz Wasserkraftanlagen OHG ist Betreiberin der Wasserkraftanlage Papierfabrik Lunzenau und nutzt diese zur Energieerzeugung. Um den Wasserkraftstandort ökologisch aufzuwerten, plant sie den Bau einer Fischauf- und einer Fischabstiegsanlage.

Die Fischwanderhilfen werden nach dem neuesten Stand der Technik errichtet. Danach entsteht die Fischaufstiegshilfe als sogenannter Beckenpass mit 27 Becken und einer Gesamtlänge von über 50 Metern. Der Fischabstieg ist als Abstiegskorridor mit einer Abfolge von drei Rampen geplant.

Fische können künftig die Zwickauer Mulde im Bereich der Wasserkraftanlage sowohl flussaufwärts als auch flussabwärts durchwandern. Bisher war dies aufgrund des Wehres und der Feinrechen am Zuführungskanal zur Turbine der Wasserkraftanlage nicht möglich.