Pressemitteilungen 2015

[145/2015 - 02.12.2015]

Unfallquelle im Zuge der Staatsstraße 11 in Bad Lausick kann beseitigt werden

Landesdirektion gibt grünes Licht für Kreisverkehr und grundhaften Ausbau
Die Landesdirektion Sachsen hat dem Landesamt für Straßenbau und Verkehr die Plangenehmigung für den grundhaften Ausbau der Staatsstraße 11 in der Ortsdurchfahrt Bad Lausick erteilt.
 
Die Länge der Baustrecke auf der S 11 beträgt 322 Meter. Auf jeweils 55 Meter Länge werden auch die Käthe-Kollwitz-Straße sowie die Leipziger Straße ausgebaut. Deren Ausbau steht im Zusammenhang mit dem Umbau der Kreuzung S 11 / Leipziger Straße / Käthe-Kollwitz-Straße. Diese Kreuzung ist gegenwärtig als Dreiecksinsel ausgebaut. Sie wird zum Kreisverkehrsplatz mit Zufahrten aller drei Straßen umgebaut. Außerdem werden noch die an die S 11 grenzenden Gehwege ausgebaut und regelgerecht verbreitert.
 
Der grundhafte Ausbau ist notwendig, weil die S 11 und die Gehwege in einem schlechten baulichen Zustand sind. Durch die derzeitige Gestaltung der Kreuzung S 11 / Leipziger Straße / Käthe-Kollwitz-Straße als Dreiecksinsel ist die Vorfahrtsregelung hier unübersichtlich. Daher kommt es hier zu einer Häufung von Unfällen wegen Nichtbeachten der Vorfahrt.
 
Durch den Ausbau der Kreuzung S 11 / Leipziger Straße / Käthe-Kollwitz-Straße als Kreisverkehrsplatz wird die bestehende unübersichtliche Vorfahrtssituation beseitigt und die Verkehrssicherheit damit wesentlich erhöht. Im verbleibenden Baubereich werden die Staatstraße und die Gehwege richtliniengerecht ausgebaut. Die Fahrbahn erhält durchgehend eine regelgerechte Breite von 6,50 Meter, die Gehwege erhalten eine regelgerechte Breite von 2,50 Meter.